Muss mir vom Arbeitgeber auch eine Einarbeitungszeit genannt werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die Wiedereingliederung wird vom Arzt und der Krankenkasse vorgeschlagen und der Arbeitgeber KANN sich drauf einlassen, muss es aber NICHT. Bezahlt wird diese in der Regel 4 Wochen dauernde Wiedereingliedrung von der Krankenkasse.

Meinst Du Wiedereingliederung nach Krankheit?

Unbekannter111 02.07.2013, 10:38

ja

0
Unbekannter111 02.07.2013, 10:45
@Lamiacea

Um die Wiedereingliederung (die übrigens deutlich länger ging) ging es im Prinzip ja nicht sondern ob mir mein AG dies mitteilen muss da ich für diese Person Stundenmäßig zeitlich befristet höhergestuft wurde.

0
Lamiacea 02.07.2013, 12:20
@Unbekannter111

Du hast eine Person vertreten die Widereingliederung macht? Der Zeitraum ist ja vereinbart, da kannst Du nachfragen. Ansonsten kommt es darauf an, was in Deinem Vertrag steht.

0

Was möchtest Du wissen?