Muss mir meine Mutter Geld für essen geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Seit wann bist du arbeitslos,wie alt bist du,hast du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium,was hast du Brutto / Netto verdient,wie lange hast du gearbeitet,bekommt deine Mutter ALG - 2 Leistungen oder Geld vom Sozialamt ?

Kindergeld für dich würde es ja nur geben wenn du entweder unter 21 wärst und bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet bist oder z.B. Ausbildung suchend gemeldet bist.

Das Kindergeld steht deiner Mutter bzw.dem Elternteil zu bei dem du wohnst,darauf hast du keinen Anspruch solange du keine eigene Meldeadresse hast und selbst wenn würde es dir nur dann zustehen wenn du nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes bekommen würdest.

Dazu käme dann ggf. noch das hier das Kindergeld als Einkommen deiner Mutter auf ihren Bedarf angerechnet werden könnte,wenn ALG - 2 oder Leistungen vom Sozialamt bezogen werden und du durch dein anrechenbares Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) deinen Bedarf auch ohne dem Kindergeld decken könntest bzw. teilweise decken könntest.

Denn dann könnte deine Mutter dein Kindergeld nicht für deinen Bedarf verwenden,weil ihre Sozialleistungen dementsprechend gekürzt würden und sie es dann für ihren eigenen Bedarf verwenden müsste.

Wie hoch ist denn dein ALG - 1 Anspruch und was zahlt deine Mutter an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Taschengeld muss man dem Kind nicht zahlen. Das Kindergeld ist für die Eltern die ihr Kind bei sich wohnen, essen und duschen lassen.

Sicher dürftest Du Zuhause essen und musst nicht verhungern.

Offenbar hast Du Ende August Gehalt bekommen. Du wusstest da bereits dass erst Ende September wieder neues Geld kommt. Wenn Du mit dem Augustgehalt nicht ordentlich gehaushaltet hast, musst Du jetzt ohne Geld klar kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du volljährig bist bist du in erster Linie für dich und deine Handlungen Selbst verantwortlich. Also solltest du erst persönlich schauen wie du Sand unter die Füsse bekommst.

So kannst du jederzeit auch einen ungeliebten Job (z.B. Burger wenden) annehmen um dir aus der Arbeit heraus deine Wunscharbeit zu suchen.

Nur unter bestimmten Bedingungen ist noch deine Mutter für dich zuständig. Aber sie gibt dir ja dem Anschein nach auch Unterkunft und stellt Strom, Internet und Wärme zur Verfügung......


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter muss doch auch etwas essen, das wird sie wohl mit Dir teilen können. Sonst musst Du, entweder das Kindergeld an Dich überweisen lassen oder einen Vorschuss auf Dein ALG vom Amt erbetteln.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
F4nti 16.09.2016, 03:09

Das Kindergeld einfach an sich überweisen lassen geht wohl kaum, wenn die Mutter Kindergeldberechtigt ist.
Kindergeld für ein Kind gibt es höchstens bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, es sei denn, das Kind steht bis dahin noch in der Ausbildung & längstens gibt es KG bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres
Wenn die Mutter ihre Unterhaltspflicht erfüllt hat, muss sie gar nichts diesbezüglich tun.

0
isomatte 16.09.2016, 03:28
@F4nti

Kindergeld gibt es bis zum 25 Lebensjahr,wenn nicht ein Ausnahmefall zutreffen würde !

Das wäre entweder der Fall wenn man seinen Wehrdienst vor der Aussetzung der Wehrpflicht am 01.07.2011 abgeleistet hätte bzw. einen vergleichbaren Ersatzdienst,dann könnte man die Grundwehrzeit noch über das 25 Lebensjahr hinaus geltend machen.

Oder man würde auf Grund einer Erkrankung die vor dem 25 Lebensjahr aufgetreten sein muss nicht in der Lage sein den Lebensunterhalt zu bestreiten.

Dann hätten die Eltern ohne Altersbegrenzung Anspruch auf Kindergeld.

0
hoermirzu 16.09.2016, 03:31
@isomatte

Mutti bekommt ja Kindergeld. fiskus666 ist hungrig! Geld kann man bekanntlich nicht essen.

0
F4nti 16.09.2016, 03:10

By the way, kann das Kind das KG nur an sich selber auszahlen lassen, wenn das Kind einen eigenen Hausstand führt.

2

Hallo warum meldest du dich nicht bei der Tafel dort bekommst du essen .Wenn du ein Leistungsbescheid vom Arbeitsamt hast das zeigt du bei der Tafel und bekommst Essen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das ALG bereits bewilligt wurde kannst du einen vorschuss bzw darlehen bekommen.
Wenn der sachbearbeier gemein ist gibt es nur Essensgutscheine.

Wenn du im September noch Lohn bekommen hast von deiner frühren arbeit kann es anders sein das weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KommzumPunkt 16.09.2016, 02:55

Was konkret, ist an Essensgutscheinen gemein ? 

0
kelzinc0 16.09.2016, 02:58
@KommzumPunkt

Ein Gutschein womit du Essen und nicht alkoholiche getränke kaufen kannst in jedem diskounte rund supermarkt.

Den müssen die dir geben (sofern dein Antrag bereits bewilligt wurde) meistens geben die aber ein darlehen 6€ für jeden tag also solltest du mind. 80-90€ als gutschein oder ausgezahlt bekommen.


Grad noch gelesen das du bei Mutter wohnst weiß nicht wie das gesetzlich ist aber verhungern wirst du ja dann nicht

0

Das Kindergeld ist NICHT für die Kinder gedacht, sondern eine steuerliche Vergünstigung für denjenigen, bei dem das Kind lebt.
Das erstmal dazu.

Hast du eine Ausbildung gemacht oder ähnliches ?
Wie alt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?