Muss mir mein Arbeitgeber eine Gehaltsauskunft erteilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann mir schlecht vorstellen, deinen Arbeitgeber dazu zu verpflichten, erneut oder überhaupt eine solche Bescheinigung auszustellen, wenn es im Arbeitsvertrag nicht ausdrücklich vereinbart war. Und mit den Behörden hat der Arbeitgeber in dieser Angelegenheit nichts zu tun.

So wie ich dich verstanden habe, hat dein Arbeitgeber dir Bescheinigungen zukommen lassen, du hast sie aber entsorgt.

Mein Tipp: Schreibe der Behörde eine eidesstattliche Erklärung in der du angibst, die Bescheinigungen vernichtet zu haben, der Arbeitgeber nicht bereit ist, weitere auszustellen und dass du 400€ erhalten hast. Das müssten die eigentlich akzeptieren. Selbst wenn es dein Recht wäre, weitere Bescheinigungen von deinem Arbeitgeber zu erhalten, kann es nicht deine Aufgabe sein, dieses Recht durchzusetzen, zumal die Behörde den Nachweis will, nicht zu. Sollen sie doch den Arbeitgeber anschreiben. Die Erklärung sollte reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber ist nach §108 Gewerbeordnung verpflichtet, dem Arbeitnehmer eine Abrechnung über die Zusammensetzung des Arbeitsentgelts in nachvollziehbarer Textform zu erteilen.

Diese Abrechnung muss mindestens Angaben über den Abrechnungszeitraum und die Zusammensetzung des Arbeitsentgelts enthalten. Es sind insbesondere Angaben über Art und Höhe der Zuschläge, Zulagen, sonstige Vergütungen, Art und Höhe der Abzüge, Abschlagszahlungen sowie Vorschüsse erforderlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein Recht darauf, eine vernünftige Gehaltsabrechnung zu erhalten, wenn du es verlangst, insbesondere, wenn du diesen Nachweis für Behörden benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kosy3
09.10.2011, 15:42

Aus welcher Rechtsnorm leitest du dieses Recht her?

0

Was möchtest Du wissen?