Muss Mietkaution verzinst werden und wenn ja gibt es ein Mindestzins oder ist es egal wie es angelegt wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, die Kaution muss vom Vermieter auf der Bank angelegt werden zu den üblichen Zinsen für Śparguthaben mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Diese werden von der Bank festgelegt, können also unterschiedlich sein je nach Institut. Eine gesetzliche Regelung, wie viel % das mindestens sein müssen, gibt es aber nicht.

normal sollte der betrag auf ein Sparbuch aber wenn Bank keine Zinsen zahlt kannste auch nichts fordern. Auf keinen Fall dürfen damit riskante Geschäfte wie Aktien ect durchgeführt werden

Die gesetzlichen Vorschriften zum Anlegen der Mietkaution sind in §551 des BGB geregelt. Die Anlage erfolgt zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz. 

Einen ganz ausführlichen Bericht zum Anlegen der Mietkaution, Bedingungen, Regeln, Fristen etc. findest du hier: https://kautionsfrei.de/blog/mietkaution-anlegen-so-geht-s-richtig

Zu den üblichen Sparbuchzinsen.

Im Umkehrschluß verliert die Kaution dadurch an Wert, weil derzeit die Sparbuchzinsen niedriger als der Inflationsverlust sind.

Was möchtest Du wissen?