Muss mich der Taxifahrer kostenlos mit zurücknehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also bei uns (vorarlberg) ist das eigentlich schon so ... sind selbst mal zu viert mit dem taxi wohingefahren und ließen uns dann wieder zu zweit zurück fahren von dort wo wir losgefahren sind und da hat er wieder dann die uhr eingstellt und schlussendlich haben wir gar nichts gezahlt weil sich der kolleg heftig mit dem taxi fahrer gestritten hat und er uns etwa 20m vor unserem ziel rausgeworfen hat xD

Ich sitze grad in der Taxizentrale und warte auf Fahraufträge... Die anderen User haben es bereits geschrieben: Wenn Du mit der Bahn fahren würdest, müsstest Du die Fahrt auch bezahlen. Das Taxi ist, genau wie Bus und Bahn, ein öffentliches Verkehrsmittel. Die Tarife, die für die Fahrten gelten, sind gesetzlich festgelegt. Alle Taxis sind mit Sensoren ausgestattet, die registrieren, ob sich ein Fahrgast im Wagen befindet. Abgesehen davon, daß der Fahrgast schwarz fahren würde, wenn die Uhr nicht mitläuft, macht sich der Fahrer (und der Unternehmer) strafbar. Fahrgäste ohne Bezahlung zu transportieren erfüllt den Straftatbestand der Steuerhinterziehung. Schließlich könnte ich als Fahrer ja hinterher zu Dir sagen "gib mir 10 Euro und die Sache is gut" und mir das Geld selber einstecken. Du wirst es nicht erleben, daß die Uhr aus bleibt.

Natürlich nicht. Warum sollte er das denn machen? Warum sollte er überhaupt zurückfahren? Seine nächste Tour startet ja vielleicht an einem ganz anderen Ort.

Also nein muss er nicht überleg das is doch ein verlust für den taxi fahrer und seine näcste rote fängt vielleicht an ort b an und dann fährt er ja nicht zurück..

eine alternative ist der bus der nimmt dich auch mit zurück..!:)

bitte als hilfreichste antwort makieren..!:)

wenn du in B nicht aussteigst muss er dich bis an die Stadtgrenze von A wieder kostenlos mit zurück nehmen. Ab der Stadtgrenze darf er das Taxameter wieder einschalten

was soll das denn sein?

0
@eureka1

ich bin über 10 Jahre Taxi gefahren. Fakt ist, der Rückweg bis zur Stadtgrenze ist kostenfrei, erst ab der Stadtgrenze darf das Taxameter wieder eingeschaltet werden, weil der Taxifahrer ja auch alleine wieder zu Stadt A zurückfahren würde weil er da seinen Standplatz hat

0
@Mawa2007

Das gilt jedoch nicht wenn der Fahrgast 1. das Taxi verlassen hat oder 2. der Taxifahrer eine Fahrt in Stadt B angenommen hat Fährt er jedoch zu Stadt A zurück und der Fahrgast hat das Taxi nicht verlassen so ist der Rücktransport kostenfrei

0
@Mawa2007

Da bist Du nicht auf dem neuesten Stand der Dinge. JEDE Fahrt muss mit dem Taxameter gefahren werden. Die einzige Möglichkeit, die man hat ist, daß ausserhalb Deines Pflichtfahrgebietes (das muss nicht die Stadtgrenze sein) ein Fahrpreis ausgehandelt werden kann. Lass Dich bloss nicht von Zoll oder Ordnungsamt erwischen, wenn Du ohne Taxameter fahren solltest.

0
@Norvell

Es kommt wohl auch auf die jeweilige Tarifordnung an. Und der Fahrgast ist doch auch mit Taxameter von A nach B gefahren, Wer will denn dann verbieten das ich den kostenlos wieder mit zurück nehm? Am beginn der Stadtgrenze bzw, dem Beginn des Pflichtfahrgebietes schalte ich ja auch den Taxameter wieder ein somit sehe ich darin keinen Verstoss gegen die Taxiordnung(wobei ich jetzt seit über 3 JAhren kein Taxi mehr fahr) da kannste es selber lesen http://www.derinnenspiegel.de/taxitarife/sachsen/lkzwickauer-landtt.php

0
@Mawa2007

wie du da bei Rückfahrt deutlich lesen kannst ist diese bis zur Standgrenze der Betriebssitzgemeinde frei

0
@Mawa2007

ich zitiere hier mal die Tarifordnung

§ 2 Begriffsbestimmungen

(1) Das Beförderungsentgelt ist in Tarifstufen unterteilt.

* Tarifstufe 1 - Grundpreis
      o - Kilometerpreis
      o - Wartezeitpreis
* Tarifstufe 2 - Rückfahrt von Tarifzone II in Richtung Tarifzone I,
      o bei gleicher Beförderungsstrecke und mit dem selben
        Fahrzeug

(2) Anfahrten sind bestellte Leerfahrten zur Abholadresse.

(3) Zielfahrten sind Fahrten, bei denen das Taxi vom Fahrgast am Ziel verlassen wird.

(4) Rückfahrten sind Fahrten, in denen der Fahrgast von Tarifzone II in die Tarifzone I oder in Richtung Tarifzone I mit dem selben Fahrzeug zurückfährt.

(5) Großraumtaxen sind Personenkraftfahrzeuge, die nach ihrer Bauart und Ausstattung zur Beförderung von mehr als 5 Personen einschließlich Fahrpersonal zugelassen sind und gleichzeitig wenigstens 50 kg Gepäck mitführen können.

0
@Mawa2007

§ 3 Beförderungsentgelte

(1) Die mit dieser Verordnung festgelegten Beförderungsentgelte sind für alle Fahrgäste gleich anzuwenden und dürfen weder über- noch unterschritten werden.

(2) Das Beförderungsentgelt im Taxenverkehr setzt sich aus Grundpreis, Kilometerpreis, Zuschlägen und Wartezeitpreis zusammen. Die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer ist enthalten

Grundpreis 2,50 EUR - Tarifstufe I Der Grundpreis wird für jeden Beförderungsauftrag nur einmal erhoben.

Kilometerpreis (Besetzt-km)

* - 1. bis 3. km (pro km) 1,70 EUR - Tarifstufe 1
* - ab 4. km (pro km) 1,40 EUR - Tarifstufe 1

Anfahrt

* innerhalb der Tarifzone I frei
* von der Tarifzone I in Tarifzone II, ab Ortsausgangsschild der Betriebssitzgemeinde
      o - 1. bis 3. km (pro km) 1,70 EUR - Tarifstufe 1
      o - ab 4. km (pro km) 1,40 EUR - Tarifstufe 1

Rückfahrt

* von Zielen der Tarifzone II in Richtung Tarifzone I bis Ortseingangsschild 

der Betriebssitzgemeinde frei - Tarifstufe 2

  • ab Ortseingangsschild der Betriebssitzgemeinde bis Ziel in der Tarifzone I - alle Besetzt - km 1,40 EUR - Tarifstufe 1
0

Nein, warum auch. Wenn ihr mit dem Bus fahrt, wirst du ja auch nicht kostenlos mit zurück genommen. Außerdem weißt du ja auch nicht, ob der Taxifahrer wieder nach A will.

Nein da musst du bezahlen :')

warum sollte er?natürlich nicht..

Was möchtest Du wissen?