Muss mich bald rasieren. Was muss ich da beachten/ wie kann man sich beim rasieren verletzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Verletzungsgefahr ist schlichtweg durch die Schärfe des Rasiermessers gegeben, ein Umstand, der nur durch Vorsicht zu beherrschen ist. Also mit dem Rasierer nicht hektisch hin und her, eher vorsichtig von außen nach innen fahren und v.a. einen niedrigen Winkel wählen. Es ist zudem meist angeraten, die entsprechenden Hautstellen mit Schaum etc. vor- bzw. nachzubehandeln, um die Verträglichkeit zu verbessern, sonst können sich evtl. Rötungen oder Pickel bilden. Wenn du jünger bist, kann es auch reichen, nur Wasser zu benutzen, was einfach schneller geht, wenn man morgens nicht zu viel Zeit hat. Ich bin selbst noch jünger, bei mir reicht das: Wasser, die paar Stoppeln gehen schnell ab und abschließend noch einmal mit Wasser drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste Resultat erhältst Du

- mit einer Rasierseife + Pinsel

- mit einem Rasierhobel

Sicher, die Anschaffungskosten liegen etwas höher als bei einem
Gilette-Mach5-7+3-Klingen-Ultrablade-Kugelkopfrasierer-mit-Lubastrip.

Aber Du kommst auch hier recht günstig weg:

- ein Tiegel für die Rasierseife kostet ein paar Euro. Zur Not tut's auch eine kleine Müslischüssel

- vernünftige Rasierpinsel gibt's schon ab 10 EUR

- Rasierseife kostet ab 3 EUR. Dafür hält die ewig! (meine kostet 5 EUR
und hält ein Jahr). Zudem ist die wesentlich besser als Schaum aus der
Flasche.

- gute Rasierhobel gibt's auch schon ab 15 EUR

jetzt kommt aber der Knaller: Eine gute Rasierklinge dafür kostet - je nach
Bestellmenge - zwischen 1 und 10 Cent! Die hält, je nach Bartwuchs
zwischen 3 und 7 Tage.

Sicher, ein Rasierhobel benötigt etwas Übung am Anfang. Sobald Du ihn aber mal gewohnt bist, willst Du nix Anderes mehr!

Zur Prozedur (manche würden es fast schon "Zeremonie" nennen):

- rasiere Dich am Besten nach dem Duschen. Dann sind die Barthaare schon vor-eingeweicht

- Schäume die Rasierseife mit dem Pinsel auf. Die Konsistenz sollte in etwa wie Eischnee, besser noch wie Sahne sein

- Rasiere zunnächst in der Richtung, wie Dein Bart wächst. "Gegen den Strich" erst anschließend und auch nur für Geübte

- nach dem Rasieren mit **kaltem** Wasser abspülen. Das schließt die Poren

- Anschließend verwende ein Rasierwasser oder -balsam. Mittlerweile sind aber auch viele Cremes für nach der Rasur geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?