Muß Meldeanschrift bei einem dementen, schwerstkranken Patienten mit dem tatsächlichen dauerhaften Aufenthaltort übereinstimmen, wenn Bevollmächtigter da ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbstverständlich gilt die allgemeine Meldepflicht auch für Kranke und Personen unter Betreuung, siehe § 17 Abs. 1 und Abs. 3 Satz 2 des Bundesmeldegesetzes:

"Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. [...] Ist für eine volljährige Person ein Pfleger oder ein Betreuer bestellt, der den Aufenthalt bestimmen kann, obliegt diesem die An- oder Abmeldung."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Betreuer hat ja seine eigene Meldeanschrift. Wo würdest du den Kranken denn melden? gar nicht? Das geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?