Muss meine Schule wissen auf welche neue Schule ich Wechsel?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine jetzige Schule will deine Schulakte, in der alle deine Missetaten haarklein vermerkt sind, eben an die neue Schule weiterleiten. Du hast also keine Verschleierungsmöglichkeiten.

Du gibst selbst zu, gelogen zu haben. Also brauchst du dich nicht zu wundern, wenn deine jetzige Schulleitung dich für eine Lügnerin hält.

Deine neue Schule wird sowieso darauf bestehen, deine Schulakte zu bekommen. Aber ich bin mir sicher, dass sie dir noch eine zweite Chance geben wollen. Bemühe dich, diese Chance zu ergreifen und nicht den Vorurteilen zu entsprechen, die man haben könnte, wenn man von deiner bisherigen Schullaufbahn hört oder liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassieckr
03.07.2014, 21:43

Ner meine neue Schule möchte die Schulämter gar nicht, sondern möchte nur mindestens einen realschulabsxhluss, den habe ich! Mehr wollen die ja nicht

0
Kommentar von Cassieckr
03.07.2014, 21:44

Schulakte*

0
Kommentar von Cassieckr
03.07.2014, 21:48

Könnte ich aber nicht einfach sagen, dass ich ohne Abschluss abgehe? Und so tue, als würde ich nicht mehr zur Schule gehen?

0

Ja die Schuel muss es wissen und erfahrt es auch, denn es gibt einem Schuelerbogen und der wird von der alten an die neue verschickt und bleibt bei der zu letzt bescuhten Pflichtschule leigen, das waere in Deinem Fall wo Du Abi machst. Nur an die Uni wird er nicht weitegeschickt und die Schule geht es auch nichts an, an welcher Uni Du studierst. Aber machst Du nach dem Abi eine Ausbildung , bist Du wieder Berufschulpflichtig und da kommt der Schuelerbogen dann an die Berufsschule und belibt da nach der Ausbildung im Archiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassieckr
07.07.2014, 09:25

Vielen lieben Dank! :) interessant.

1

Also , prinzipiell könntest du ihr ruhig sagen auf welche Schule du gehst. Was du dann aber machen musst , ist die Lehrer auf der neuen Schule vom Gegenteil überzeugen. Ansonsten kann man so eine Bestätigung auch fälschen , ob dich das lohnt ist ne andere Sache. Nehm dir das oben genannte mal zu Herzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Cassieckr!

Doch, das geht die Schule schon etwas an.

Wir haben hier keine amerikanischen Verhältnisse (ich nehme mal an, es geht um dt. Schulen). In Deutschland gibt es eine Schulpflicht, die in jedem Bundesland individuell umgesetzt wird. Hier werden Sie nur in entsprechenden Schulzweigen übernommen, wenn Sie auch nachweisen können, dass Sie die Vorbildung einer entsprechend ähnlichen staatlichen Schule oder einer anerkannten Privatschule mitbringen. Wie sollte das sonst laufen?

Aber selbst wenn wir mal annehmen würden, Sie würden sich als Hauptschüler bei einem Gymnasium oder später bei einer Universität mit gefälschten Zeugnissen erfundener Schulen einschreiben und vielleicht sogar Arzt werden. Wie würden Sie das als Patient finden, wenn jemand an Ihnen herumdoktert, der von Zellbiologie noch nie etwas gehört hat, nur weil er sich da durchgeschummelt hat.

Oder was würden Sie davon halten, wenn ein solcher Mensch an Ihnen vorbei einen Doktortitel erhalten würde, obwohl Sie dafür sämtliche Abschlüsse ehrlich erworben, aber leider nicht so viel Glück hatten.

Begabung und Geschick sollte natürlich belohnt und gefördert werden, auch wenn man nicht der schulische Überflieger, sondern eher praktisch begabt ist, aber so ganz ohne Nachweise kann das nicht gehen und würde man auch nicht wollen.

Es gibt noch einen Aspekt:

Schulen entstehen, Schulen fusionieren, Schulen schließen. Wenn Sie irgendwann einmal ein Zeugnis Ihrer Schule brauchen, weil Sie selbst keinen Nachweis mehr haben, dann werden Sie dankbar sein, wenn die aufnehmende Schule noch IHRE Schülerakte hat, in der lückenlos nachgewiesen ist, welche Abschlüsse sie tatsächlich erreicht haben.

Gruß Navvie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassieckr
09.07.2014, 11:23

Vielen Dank für die Antwort! Wo kann ich Ihnen den Stern geben?? Naja ich habe ja meine Schulpflicht erfüllt, 15 Jahre alt und 9. Klasse eines Gymnasiums. Nehmen wir an, ich würde jetzt mit einem Hauptschulabschluss die Schule verlassen, da könnten die dann auch nicht sagen 'nein'.Ich möchte die Schule weitermachen und auch mein Abi machen! Die neue Schule möchte einfach mein Zeugnis sehen, welches bestätigt, dass ich für die gymnasiale Oberstufe zugelassen bin, was in dem Fall auch so ist! Ich werde jetzt die Schule einfach verlassen und die neue Schule besuchen. Ich hoffe, dass da keine weiteren Komplikationen entstehen.

0

Das ist eine interessante Frage. Ich würde die Situation mit deinen Eltern besprechen. Könnte mir das höchstens so erklären, dass darurch sichergestellt sein wird das du deiner Schulpflicht nachkommst. (?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassieckr
03.07.2014, 21:46

Ich besuche ein Gymnasium, die 9. Klasse. Ja, ich bin 15. ich glaube die Schulpflicht habe ich erreicht, oder? Ich könnte ja auch ohne Abschluss abgehen, es muss doch nicht deren Problem sein?! Aber ich habe vor mein Abi zu machen..

0

Was möchtest Du wissen?