Muss meine Freundin am Wochende zu ihrer Mutter, wenn sie beim Vater wohnt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit 16 kann sie niemand mehr zwingen, zu ihrer Mutter zu gehen. Sie soll sich ans Jugendamt wenden.



Sie befinden sich hier : Elterliches Sorgerecht und Umgangsrecht » Umgangsrecht: Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kommt es auf den Kindeswillen an

Umgangsrecht: Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kommt es auf den Kindeswillen an



Sie befinden sich hier : Elterliches Sorgerecht und Umgangsrecht » Umgangsrecht: Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kommt es auf den Kindeswillen an

Umgangsrecht: Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kommt es auf den Kindeswillen an

martinzuhause 27.01.2016, 17:33

es kommt auf das kindeswohl an. wenn der vom willen abweicht wird ein gericht entscheiden

1
Bitterkraut 27.01.2016, 17:57
@martinzuhause

Mit 16 wird kaum mehr über den Kopf des Jugendlichen hinweg entschieden. Klar, letzlich kommt es auf die gerichtliche Entscheidung an. Hier scheint es ja ohnehin eher um den Willen und das Wohl der Mutter zu gehen, und wenig er um das "Kind".

PS: Für den Fettdruck im meinem Zitat bin ich nicht verantwortlich, sowas verbockt der Editor. 

1
hertajess 28.01.2016, 11:59
@Bitterkraut

Danke für den Link, Bitterkraut. Er hat irgendwie meinen Adrenalinspiegel gesenkt. :)

Ich hatte gestern auch Probleme mit dem Einkopieren hier. 

1
Bitterkraut 28.07.2016, 10:51

Danke fürs Sternchen!

0

Das ist sicher das festgelegte Umgangsrecht zwischen Vater und Mutter, solange die Tochter minderjährig ist. Eine Änderung kann nur über Jugendamt oder Gericht erfolgen.

MrMou 27.01.2016, 16:35

Wie würden die Chancen für meine Freundin stehen, wenn sie es wirklich darauf anlegen würde, dass sie nicht mehr zu ihrer Mutter muss ?

0

Sie soll sich mal ans Jugendamt wenden,

Ab 14 dafr sie selbst einscheiden, wo sie leben möchte. Und mit 16 sollte sie nicht mehr zum Umgang gezwungen werden.

Mit 16 kann sie niemand außer dem Vater zwingen, zur Mutter zu gehen.

Wenn der nicht auf seinem freien Wochenende besteht - kein Problem.

umgang sind sachen die die eltern unter sich regeln. wenn der vater und die mutter das so festgelegt haben, dann kann deine freundin nichts machen und muss sich dem fügen. es wird dinge geben, die der vater an dem wochenende ohne seine tochter machen wird. die mutter hat ein recht dazu und könnte es auch gerichtlich durchsetzen.

frage ist, ob deine freundin schon mal mit ihrem vater darüber gesprochen hat und ob die meinung der mutter alles ist was da läuft oder ob es auch im verhalten deiner freundin liegt.

hertajess 28.01.2016, 11:57

Das KIND hat ein Umgangsrecht. Wenn es will. Mit 16 Jahren hat ein Mensch in diesem Staat ein anhörungspflichtiges Mitspracherecht. 

Wenn ich recht erinnere machte das Justizministerium die Familiengerichte vor einem Jahr nicht nur auf das Anhörungsrecht junger Menschen öffentlich mahnend aufmerksam. 

Und wenn Du mir einen Paragraphen nennst in dem steht dass die Eltern und nicht die Kinder das Umgangsrecht haben bin ich gerne bereit Dir zu glauben. So lange aber dient das Umgangsrecht dem Wohl des Kindes. Welches Vorrang hat. 

Wenn es Dinge gibt die der Vater nur in Abwesenheit einer sechszehnjährigen Tochter erleben will dann ist sie alt genug dass es ihr erklärt werden kann. Wird aber nicht so beschrieben. 

1
Bitterkraut 28.01.2016, 15:05
@hertajess

Beide haben Umgangsrecht, die Eltern und die Kinder. Ältere Knder können den Umgang aber auch ablehen, sie sind ja nicht bis sie 18 sind, die Sklaven der Eltern, auch wenn viele das immer noch denken ...

2
Menuett 28.01.2016, 16:56
@hertajess

Ab dem 14. Geburtstag besteht die Anhörungs- und Mitbestimmungspflicht.

0
Menuett 28.01.2016, 16:55

Nein, mit 16 regeln da die Eltern nichts mehr untereinander, das hätte vor keinem Gericht Bestand.

Das müssen die Eltern schon selbst mit dem Teen aushandeln.

0

wenn das Gericht bestimmt hat, dass deine Freundin am Wochenende ihre Mutter besuchen muss, ist es so. Sie konnte sagen, sie will nicht, nur dann geht die Mutter wahrscheinlich vor Gericht . Das ist ein Krieg zwischen den Erwachsenen und die Kinder müssen darunter leiden.

MrMou 27.01.2016, 16:36

Wie würden Sie die Chancen einschätzen, wenn meine Freundin es wirklich darauf anlegen würde, dass sie nicht mehr zu ihrer Mutter muss ?

0
Leisewolke 27.01.2016, 16:37
@MrMou

das  sollte sie mit ihrem Vater klären, aber die Mutter ... siehe oben

0
Bitterkraut 27.01.2016, 16:46
@MrMou

Ihr Cahncen wären sehr gut,da sie bereits 16 ist und selbst entscheiden kann, ob sie ihre Mutter sehen will.

1
Menuett 28.01.2016, 17:00

In jedem Urteil steht, dass die Umgangsreglung altersgemäß angepasst werden muß.

0

Was möchtest Du wissen?