Muss mein zukünftiger Chef das wirklich wissen?

7 Antworten

Der Arbeitgeber darf dich alles fragen was er wissen muss, um sicherzustellen, dass du den Job erfüllen kannst.

Deswegen ist in den meisten Fällen die Frage nach einer gültigen Fahrerlaubnis zulässig. Darin inbegriffen, ob ein Fahrverbot verhängt wurde.

Wenn kein Fahrverbot für dich verhängt wurde, heißt das, du kannst in dieser Hinsicht (Kundenfahrzeuge bewegen) voll und ganz deine Aufgaben erfüllen.

Alle darüberhinaus gehenden Fragen (Punkte, frühere Fahrverbote...) sind nicht zulässig, da sie nicht geeignet sind, die fachliche Qualifikation des Bewerbers zu beurteilen und der Erfüllung der eigentlichen Aufgaben nicht im Wege stehen.

Hier vermute ich viel mehr, dass der Arbeitgeber Anhaltspunkte über eine etwaige Rasermentalität des Bewerbers in Erfahrung bringen wollte, da er ggf. Sorge um die - teuren - Kundenfahrzeuge hat.

Einen direkten kausalen Bezug zwischen Punkte = Gefahr für den Furhpark / Kundenfahrzeuge kann ich nicht erkennen.

Die wahrheitsgemäße Beantwortung hätte den Bewerber vermutlich ungerechtfertigt benachteiligt.

Meine persönliche Einschätzung: Richtig gehandelt. Das Thema selbst nicht mehr ansprechen. Die Punkte werden irgendwann mal gelöscht.

Mein Tipp: Schau, dass du die nächste Zeit keine weiteren Punkte kassierst. Wenn plötzlich ein Fahrverbot verhängt wird - welches du kaum verschweigen kannst - wird der Verdacht naheliegen, dass du schon vorher was auf dem Punktekonto hattest.

Ja das hättest du ihm sagen sollen, ehrlich währt am längsten. um dem Fall, dass er es rausbekommt und dich kündigt, aus dem weg zu gehen würde ich das Gespräch mit ihm suchen und zwar so schnell wie möglich und Ihm die Wahrheit sagen, wenn du dann ehrlich bist und sagst das du dich nicht getraut hast das zu sagen weil du unbedingt dort arbeiten möchtest und er ein guter Mensch ist, wird er froh sein das du deinen Fehler eingesehen und ihm die Wahrheit gesagt hast. 

Viel Glück!

Hallo!

Es gäbe zwar einige Fragen, bei denen man nicht verpflichtet ist zu antworten, aber die betreffen eher Beziehungen, politische oder religiöse Ansichten sowie Dinge des persönlichen Geschmacks.

Streng genommen zählt auch die Frage nach Punkten in Flensburg dazu ------> aber wenn es um ein Autohaus geht bzw. eine Tuningschmiede sollte man mit zweierlei Maß messen & ehrlich sein.

Was möchtest Du wissen?