muss mein vater mit zur deutschen bank gehen?

6 Antworten

Ja, kannst Du bei den meisten Banken ab 14 , bei anderen mit 16 Jahren.

Vater muß aber einmal vorbei und schriftlich zustimmen.

Für berufstätige Jugendliche sieht das Gesetz eine Besonderheit vor. Steht der Minderjährige bereits in einem Arbeitsverhältnis (nicht nur in einer Berufsausbildung) und haben die Eltern den Job genehmigt, kann er alle damit verbundenen Rechtsgeschäfte alleine abschließen. Er darf also ohne Zustimmung der Eltern nicht nur ein Gehaltskonto eröffnen, sondern auch den vollen Lohn oder das Gehalt bar abheben. Für Überweisungen oder andere Bankgeschäfte braucht er aber nach wie vor die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.

Du bist minderjährig und nicht voll geschäftsfähig.
Deine Eltern müssen mitkommen zur Bank und unterschreiben.
So lange du minderjährig bist, haben deine Eltern dann auch die Vollmacht über das Konto und können jederzeit deine Konto-Aktivitäten einsehen.
Wenn sie mit irgendwas nicht einverstanden sind, was du im Bankkonto gemacht hast, können dann Eltern das rückgängig machen, solange du unter 18J bist.

Könntest bei der Deutschen Bank ein Konto machen, jedoch kostet es bestimmt monatliche Gebühren.

Bei der DKB ist es bspw. kostenlos.

Frag einfach bei der Bankfiliale nach, ob dein Vater mit muss oder du nur Papiere mitbekommst, die er unterschreiben muss.

Was möchtest Du wissen?