Muss mein vater der fortgeschrittenen Lungenkrebs hat die Krankenhauskosten übernehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Ich vermute, Du meinst die Krankenhauszuzahlung von 10,- / Tag für 28 Tage / Kalenderjahr.

Ob er die übernehmen muss, hängt hauptsächlich von seiner wirtschaftlichen Situation ab. Im Zweifelsfall sollte er einfach mal einen Befreiungsantrag bei der Krankenkasse stellen. Mehr als abgelehnt werden kann dieser nicht.

In der Regel wird er aber bei langfristigen, chronischen Erkrankungen bewilligt, wenn die finanzielle Situation des Antragstellers nicht außergewöhnlich gut ist. Da ich aber die wirtschaftliche Situation nicht kenne und hier auch gewiss nicht danach fragen werde, kann ich eine Bewilligung oder Ablehnung nicht abschätzen. Probiert es also einfach. Zu verlieren habt ihr dabei nichts.

Wenn er genehmigt wird, muss er jedes Jahr einen einamligen Pauschbetrag, quasi als seinen Anteil zahlen und erhält dann einen Befreiungsausweis, den er im Krankenhaus und der Apotheke vorzulegen hat.

In jedem Fall empfiehlt sich auch, sofern noch nicht geschehen, einen Antrag auf Zuerkennung eines Grades ber Behinderung zu stellen. Der bringt erhebliche steuerliche Vorteile bei der jährlichen Einkommenssteuer.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cindyrene
11.02.2016, 14:01

Er hat schon einen gewissen Grad an Behinderung, also einen Behindertenausweis. Weiss jetzt aber leider nicht grad wieviel. Aber danke für die Info.

0

Ich bin kein Profi, aber eigentlich müsste das die Krankenkasse übernehmen. Andere Menschen ohne jegliche Pflegestufen werden ja auch behandelt. Gute Besserung für deinen Vater, ich hoffe, die Krankenkasse muckt nicht rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cindyrene
11.02.2016, 13:47

Für mansche Medikamente und Zusatznahrung braucht er bloss anteilig bezahlen aber mich interessiert es ob er auch die kompletten 10,-euro pro tag auch alleine bezahlen muss?

0

dein vater wird ja wohl krankenversichert sein. also wird die versicherung auch die kosten übernehmen. jedoch nicht für irgendwelche alternativen therapien...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cindyrene
11.02.2016, 13:44

Nun ja er bekommt seit drei Wochen wieder die chemo. Klar mal gehts gut mal schlecht. Hinzu kommt dass er jetzt Lungenentzündung hat und er sehr schlecht Luft bekommt. Darum ist er auch im Hospital. Meine Frage, bleibt er allein auf den Kosten für jeden tag im Krankenhausaufenthalt, sitzen?

0

er wird ja krankenversichert sein, dann muss er nur diese € 10,- pro tag bezahlen. die Behandlungen werden von der krankenkasse übernommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er Krankenkassenbeiträge zahlt, übernimmt die Kosten die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezahlen tut das normalerweise die Krankenkasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?