muss mein Sohn Beerdigung zahlen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich nehme an,das hier die selben Freibeträge gelten wie beim Elternunterhalt der Kinder !

Dann hat er min.1600 € Netto an Selbstbehalt und darf 5 % seines Bruttoeinkommens mal seine Lebensjahre als Altersvorsorge angespart haben,liegt er darunter,müsste er nichts zahlen.

Hat er nichts zu vererben,würde ich ihm raten,das Erbe innerhalb von 6 Wochen nach dem Todestag auszuschlagen,sonst hat er noch Schulden an der Backe.

Wenn kein Vermögen da ist und die Erben (Kinder) über entsprechendes Einkommen oder Vermögen verfügen leider ja.

Ich glaube zunächst zahlt das die Gemeinde diese sich danach dann wohl an den Erbberechtigten wendet.... (üblicherweise wird es dann vom Erbe abgezogen)

Was möchtest Du wissen?