Muss mein Mann das Wohngeld seiner ex Frau zurückzahlen weil er jetzt mehr verdient?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Nachzahlung wird es nicht geben. Wenn Dein Mann jetzt mehr verdient, kann es aber sein, dass er dadurch in eine höhere Stufe der Düsseldorfer Tabelle gerät, also mehr Kindesunterhalt zahlen muss. Wie viel er zahlen muss, hängt aber allein von seinem Einkommen nicht, aber nicht davon, ob die Mutter Wohngeld usw. bezieht. Anders ausgedrückt: sie kann noch so viel Sozialleistungen beziehen, aber DADURCH ändert sich nichts an der Unterhaltshöhe.

Bei bekannten war es so, dass jemand für seine verstorbene Ex Frau das ganze Geld, was sie bezogen hatte an das Amt zurück zahlen musste.  So hat sie es zumindest erzählt.

0

Aber er verdient ja seit einem Jahr mehr. Und bisher hat er den alt Beitrag gezahlt und nicht den neuen erhöhten, was noch nicht ausgerechnet wurde.

0
@KiraLia

Eine Erhöhung kann immer erst ab dem Tag rückwirkend verlangt werden, an dem man die Erhöhung erstmals gefordert hat. Wenn das Jugendamt sich also z.B. im März wegen einer etwaigen Erhöhung bei deinem Mann gemeldet hat, so kann ab März die Erhöhung verlangt werden, aber nicht für die Zeit davor. 

0

Hallo,

dein Mann braucht das Wohngeld für die Ex nicht nachzahlen1

Seine Ex aber muß dem Amt alle Einkünfte, die sie bekommt/bekommen hat offen legen, und das hat mit euch nichts zu tun!

Emmy

Ja aber sie hat es immer bar auf die Hand bekommen. Und alle 2 Jahre prüft das Amt das Einkommen. Und weil mein Mann seit 1 Jahr mehr verdient befürchte ich, dass es eine Nachzahlung gibt.

0

Was möchtest Du wissen?