Muss mein Arbeitgeber mir den Lohn für meine Kranken Tage zahlen ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Laut Deinen Angaben warst Du bereits VOR der Erkrankung ( AU ) länger als 4 Wochen in dem Betrieb angestellt. Von daher greift hier bereits die Pflicht zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.

Diese Entgeltfortzahlung betrifft dann allerdings nur diejenigen Tage, die Du laut Vertrag regelmässig zur Arbeit antreten musstest und die dementsprechend dann auch in den Zeitraum der AU fielen. Für diese Tage wäre dann das selbe Entgelt zu zahlen, als ob Du hier tatsächlich gearbeitet hättest.

Etwas schwieriger wird es allerdings bei von vornherein flexibel vereinbarten Arbeitszeiten im Vertrag ohne genaue Festlegung über tägliche Dauer und Verteilung / Wochentage der Arbeitszeiten. Hier könnte dann tatsächlich eine Durchschnittsberechnung im Vergleich zu Vormonaten vorgenommen werden.

Wichtig ist daher, was zu Verteilung und ( arbeits- ) täglicher Dauer der Arbeitszeiten exakt vereinbart wurde, bzw. ob es grundlegend ( in dieser kurzfristigen Beschäftigungsdauer ) regelmässige Arbeitstage gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SenorBudde
29.04.2016, 13:53

Dank dir :) Also da wir zu jedem Monat einen Dienstplan haben, wird das nachweisen der Arbeitszeiten kein Problem. Ich habe jetzt auf meiner neusten Abrechnung die Arbeitstage an denen ich da war bezahlt bekommen und der rest wurde "vergessen" zu bezahlen. Ich werde als nächstes erst mal eine schriftliche Frist setzen und das Geld für die vergessenen Arbeits- und Krankheitstage verlangen.

1

auch bei MiniJobs hat der Arbeitgeber, entgegen der landläufigen Meinung, Krankheitstage und Urlaubsstunden zu bezahlen.

Stunden beim Arbeitgeber anmahnen und Frist setzen, sollte der Arbeitgeber die Frist verstreichen lassen bleibt nur der Gang zum Arbeitsgericht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SenorBudde
29.04.2016, 13:27

Danke für die Antwort :) , reicht es dafür eine E-mail zu schreiben oder sollte es schriftlich sein ? Weiterhin hat mir der Arbeitgeber 2 Arbeitstage im ersten Monat nicht bezahlt, obwohl ich auf sein Verlangen meine Abrechnung abgegeben habe.

0

Ich sehe das genauso wie wurzlsepp.

Du hast Anspruch auf Entgeltfortzahlung, weil das Arbeitsverhältnis 4 Wochen lang (10.03. - 13.04.) ununterbrochen andauerte (§ 3 Abs. 1 und 3 EntgFG).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SenorBudde
29.04.2016, 13:41

Danke das bestärkt mich :)  Ich habe das ganze auch so gerechnet gehabt, aber man will ja Sicherheit bevor man seinen alten Arbeitgeber zu Unrecht beschuldigt ^^

0

Was möchtest Du wissen?