Muss man zur Hochzeit unbedingt schriftlich einladen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kommt ganz auf die Person an. Vei vielen Verwandten, Freunden kann man sicher auf eine förmliche Einladung verzichten und es per Mail (kann ja auch nett gestaltet sein) oder Telefon erledigen.. Wenn es aber um "offizielle" Personen (Chef z. B.) geht, würde ich doch eine förmliche Einladung schicken.

Ich würde eine schöne Einladung im Textverarbeitungsprogramm erstellen und diese als Anhang an die Mail hängen. Dabei würde ich im Textinhalt der Mail darauf eingehen, dass man das Geld für Briefmarken etc. lieber für die Feierlichkeit mit den Gästen nutzen möchte. Da man ja planen möchte, wie viele Gäste kommen, können die Gäste genauso die Antwort per Mail schicken. Es heißt nicht um sonst elektrionische Post. Ich würde es aber bei der älteren Generation nicht empfehlen, weil es da leider noch viele gibt, die noch nie eine Mail gelesen bzw. einen Anhang geöffnet haben.

Wenn die Freundin schon bei den Einladungskarten spart, was will sie dann Ihren Gästen anbieten? Ich würde die Gästeliste drastisch reduzieren. Das Feiern endet sonst in einer Katastrophe. So setzt man alles aufs Spiel und schöne Geschenke kann man auch vergessen. Vielleicht klingt es gemein, aber die Gäste könnten sich beleidigt fühlen. Lieber weniger und richtig als viel und mies.

Also wenn sollte man schon per Einladungskarte die Käste einladen und nicht per Mail oder Telefon, dass gehört sich einfach nicht. Und wenn es nur wegen der Kosten ist dann muß man sich schon vorher fragen müssen es unbedingt 100 Leute sein. Weil wenn man schon anfängt bei den Karten zu sparen dann läuft schon bei der Planung etwas falsch. Entweder man kann sich die Hochzeit leisten mit 100 Leuten oder man feiert einfach im Familienkreis. Weil nur so kann man sparen anders nicht. Weil bei 100 Leuten kostet die Feier locker mal 5000 Euro und mehr und da sind die paar Karten ja eher ein Bruchteil der Kosten. Bei der Feier selbst kann ich ja auch nicht sagen jeder bekommt 2 Bier und mehr nicht.

Stimmt, da kommt es meiner Meinung nach, auf das auch nicht mehr an ;-)

0

Telefonisch würde ich nicht machen, dann haben die Leute irgendwie so gar nichts in der Hand. Es werden bei der Einladung ja auch Infos wie wann und wo wird gefeiert/ist die Kirche mitgeteilt und das finde ich schon sinnvoll schriftlich zu haben! Aber per mail sehe ich kein Problem! wie Gri1su sagt, diese kann ja auch nett gestaltet sein!

Meiner Meinung nach geht e-Mail gar nicht.

Telefonisch eigentlich auch nicht!!!

Ich würde eine schöne Einladung entwerfen, die man mit einem Farbkopierer vervielfältigt, evtl. mit einem Bändchen verziert und in einfachen weißen Kuverts steckt. Ist nicht so teuer, als wenn man eine Druckerei bemüht.

Viele Karten kann man persönlich abgeben oder persönlich in den Briefkasten stecken. Bei mehreren Eingeladenen aus einem Ort, der weiter weg ist, kann man an eine Adresse im Großkuvert mehrere Einladungen stecken mit der Bitte um Verteilung.

wenn man Karten selbst bastelt ist der Preis nicht wirklich hoch! Da kann man auch mit 20-50 Euro auskommen. Wenn man dies nicht bezahlen kann, sollte man sich überlegen ob man überhaupt 100 Leute einladen will, da dies sicher ein vielfaches kosten wird wie die Einladungskarten

Ich denke mal, es geht hier hauptsächlich um die Portoksten.

0
@Shira

man kann die Briefe auch persönlich übergeben, einwerfen oder Familienmitgliedern mitgeben zum verteilen

0

Also ob man das kann, mh. Ich würde es auf jeden Fall nicht tun. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Gäste das auch komisch finden würden. Aber Hochzeitskarten müssen doch gar nicht soooooooo teuer sein. Guck mal auf Weddix.de, die haben echt super schöne Karten, die man sich auch leisten kann http://goo.gl/2aEkX  Und dann kann man ja Hochzeitskarten auch noch selber machen. Schon mal von Scrapbooking gehört? Sieh Dir mal das Vidoe an. Richtig cool und gar nicht teuer :)

Einen Teil der Leute würde ich per e-mail, oder telef. einladen. Nur bei Gästen, bei denen man davon ausgeht, dass sie eine briefliche Einladung erwarten, würde ich auch in dieser Form vorgehen.

wer besteht denn schon unbedingt auf eine schriftliche Einladung? ich denke es gehört aber dazu und ist allemal besser und persönlicher als ne Massen-E-mail

0

Was möchtest Du wissen?