Muss man zum Vorstellungsgespräch unbedingt einen Anzug anziehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Im kaufmännischen Bereich ist die Jeans nicht angebracht & Turnschuhe sind es auch nicht -----> da sollten es schon eine "Stoffhose", ein Hemd (muss nicht weiß sein) und ein Sakko sein. Du musst dir zwar beileibe keinen exklusiven, teuren Anzug kaufen -----> allerdings sind Jeans & Pulli sowie Turnschuhe deutlich zu locker.. damit suggerierst du dem Personaler, nicht an der Stelle interessiert zu sein wenn du dir noch nicht mal die Mühe machst, etwas Gehobeneres anzuziehen. 

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die Firma und Deine angestrebte Position an !

Als Gablerstablerfahrer (ist nicht diskriminierend gemeint!) ist der Anzug eher nicht nötig als bei einem Abteilungsleiter. Für den Kaufmann im Büromanagement, womöglich mit Kundenkontakt, würde ich einen Anzug empfehlen (kann man auch ausleihen)!!

Deine Argumente "gegen" einen Anzug (keine Kohle, usw.) würde ich lieber für mich behalten. Deine neue Firma könnte denken, wenn er noch nicht mal einen Anzug für uns übrig hat, ist er nicht der richtige Mann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dabei kommt es immer darauf an für welchen Job man sich bewirbt und auch bei welcher Firma. Für Handwerksberufe wäre Anzug vollkommen übertrieben, für kaufmännische Berufe kann es aber sehr angemessen sein. Bei einer modernen Firma ist Anzug dann eher wieder zu viel, bei einer eher traditionellen Firma wahrscheinlich Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Also ich finde man muss definitiv keinen Anzug anziehen, außer es ist in diesem Unternehmen üblich täglich Anzug zu tragen. Aber das ist in normalen Büroberufen eher unüblich. Ich selbst bevorzuge schicke Schuhe, eine schöne Jeans oder Stoffhose, ein schöne Hemd und vielleicht ein Sakko. Wenn du willst kannst du auch eine Krawatte oder Fliege ran machen. Das wertet das ganze noch etwas auf und macht es schicker. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas lässt sich pauschal nicht sagen. Bei uns rennen Leute im Sommer Barfuß und mit kurzer Hose rum. Somit hättest du bei uns keinen Nachteil, wenn du nicht im Anzug kommen würdest. Es gibt aber definitiv Firmen, wo es ganz einfach normal ist, dass die Leute im Anzug rumlaufen. Im Büromanagement würde ich eher einen Anzug anziehen. Sonst könnte es dir zum Verhängnis werden. Muss aber nicht sein. Wie du siehst, es gibt keine eindeutige Antwort auf dein Problem. It depends!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein Anzug ist obligatorisch. Jeans und Sneaker sind Freizeitkleidung und strikt von Arbeitskleidung zu trennen. Und als Kaufmann solltest du immer einen seriösen Eindruck machen. Ich war vor einiger Zeit auch sehr korpulent und habe auch immer passende Anzüge gefunden. Wenn du nicht viel Geld ausgeben willst, gibt es da auch genug Möglichkeiten. Zum Beispiel bei Sales, 2nd Hand etc :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das Vorstellungsgespräch den ersten Eindruck mitbringt solltest du dir bewusst sein was du anziehst. Gute Pflege und Hygiene stehen außer Frage, doch Anziehen musst du dich halt eh nach Job. Ein Investmentbanker wird anders zu einem Vorstellungsgespräch gehen als ein Graphic Artist. Du wirst nicht in einen Anzug gezwungen, für manche, konservativere Personaler kann jedoch ein Auftreten in legerer Kleidung ein Ausscheidungsgrund sein. ;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im banken- und kaufmännischen Bereich würde ich schon einen Anzug anziehen, das ist da schon gewünscht. Vor allem bei einem Vorstellungsgespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht klar, aber lass bloß die sneakers weg!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?