Muss man zum Vorladung gehen?

Vorladung von wem und wegen was?

Gewaltdarstellung durch Schriften an Personen

hab anscheinend jemanden beleidigt

Von wem fehlt noch.

3 Antworten

Ja, andernfalls können dir die eine geldstrafe in rechnung stellen. Ich habs so gemacht das ich mir ein attest besorgt hab, damit bist du safe. Andernfalls musst du hingehen. Und das gilt nur wenn du Zeuge bist, bist du verdächtiger dann musst du hingehen, sonst können die irgendwann ein Haftbefehl erlassen. (oder durchsuchungsbeschluß)

"Ja, andernfalls können dir die eine geldstrafe in rechnung stellen."

Schwachsinn

0
@Speckbeppo

Junge bist du irgendwie beschädigt? wait ich sende dir den entsprechenden link du genius

0
@Speckbeppo

Nach § 51 Abs. 1 Satz 2 ArbGG, § 141 Abs. 3 ZPO kann gegen eine Partei Ordnungsgeld wie gegen einen im Verhandlungstermin nicht erschienenen Zeugen festgesetzt werden, sofern die Partei entgegen einer Anordnung ihres persönlichen Erscheinens im Termin ausbleibt. bitte hör auf zu reden wenn du keine ahnung hast

0

Als Zeuge muss man normalerweise hin. Außer man hat einen Anwalt.

Als Beschuldigter muss man nicht hingehen. Aber man sollte absagen, weil sonst könnten die Cops auch mal noch persönlich bei dir vorbeischauen.

Welche Vorladung?

Falls du als Zeuge zum Gericht geladen bist, kann der Richter dich sogar mit der Polizei holen lassen.

Was möchtest Du wissen?