Muss man zum Psychologen wenn man Potenzprobleme hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, erstmal zum Arzt, um alle möglichen, körperlichen Ursachen auszuschließen. Sollte es hier keine geben, die deine Potenz negativ beeinflussen könnten, ist eine weitere Ursachenforschung im emotionalen Bereich sinnvoll. Dann wäre das eine gute Idee. 

Vorher sollte ein Urologe körperliche Probleme ausschließen.

Nicht unbedingt, eher in die Apotheke. Da gibt es Mittel dagegen. Wie kommst du überhaupt darauf das du Probleme mit deiner Potenz hast ?

Wenn die Potenzprobleme psychischer Herkunft sind, wäre das ratsam.

Muss man nicht, kann man aber.

Es gibt dafür auch speziell Sexualtherapeuten.

Oft ist es schlicht eine Kopfsache und die Leute können gut helfen.

Der Urologe wäre da ratsamer! 

Was möchtest Du wissen?