Muss man wirklich zwangsweise in eine Psychiatrie/Nervenheilanstalt wenn man Frühpension beantragt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

NEIN.

Die Art der Erkrankung und deren weiterer Verlauf weshalb man ggf. Frühpension beantragt kann aber ggf. eine Unterbringung erforderlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist leider eine gängige Masche, dass Menschen aus der Psychiatrie berentet werden, zum Leidwesen der Betroffenen. Die Menschen gehören ins Leben und nicht auf das Abstellgleis. Wie viel wertvolles Potential liegt brach.

Natürlich muss man nicht in die Psychiatrie, denke ich, wenn eine körperliche Krankheit vorliegt, die eine Pensionierung erfordert.

In jedem Fall würde ich alles tun, um Gesundheit zu erlangen. Wir dürfen auch um Gesundheit bitten und unser Teil treu tun mit reellen Dingen.

Was die Psychiatrie anbelangt, wäre es gut, wenn alle Bürger gegen das Unrecht aufstehen.

Wer das Leid der Menschen nicht versteht, sollte doch die grandiose Abzocke verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann muss man denn zwangsweise in eine Psychiatrie, wenn man die Frühpension beantragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHausmann
30.06.2013, 19:40

Keine Ahnung vl gehört es zum Programm?!

0

Ja mindesten 1 mal 6 Monate und dann noch mal 3 Monate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHausmann
30.06.2013, 19:52

Bist du dir da sicher?

0

Das ist dummes Gerede. Sonst wären 80% der (ehemaligen) Lehrer in der Klapse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich ja noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHausmann
30.06.2013, 19:40

Haben mir 2 Leute gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?