Muss man wirklich so lange warten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn Du nur eine Wartezeit von 1 Monat hast, ist das super. Bei uns liegen die Wartezeiten bei 6 Monaten.

Natürlich kannst Du auch zur Notfallsprechstunde. dazu muss kein lebensbedrohlicher Zustand vorliegen. Das entscheidet der Therapeut meist vor Ort. Alternativ kannst Du, wenn es für Dich dringend ist, zu einem privaten ( privat bezahlen) Psychologen gehen (die habe meist sehr kurze Wartezeiten) oder zu einer vor Ort ansässigen Selbsthilfegruppe.

Gruß Panny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Anonym989 30.11.2015, 21:00

Also.. Danke erst mal für deine Antwort. Gut ich wusste nicht das das sonst so lang dauert .. da kann ich ja auch froh sein ;D oder auch nicht .. wie mans nimmt. Ich muss mir das noch mal überlegen ob ich da hin geh.... ist ja auch blöd wenn er mich dann wieder Nachhause schickt wenn es laut ihm kein Notfall ist. Außerdem bin ich grad in ner Schulischen Ausbildung und die Zeiten sind meistens früh. 

Zu einem Privaten kann ich nicht weil meine Eltern davon kein Plan haben.. wird so wie so schwer zu diesem einen Termin zu gehn ohne das sie was mit bekommen. Hoffe mal das ich das durch zieh^^.

0
Ema24 01.12.2015, 22:09
@Anonym989

Wieso kannst du nicht zu einem privaten gehen? Das ist doch viel leichter? Du rufst einfach an, gehst hin.. und dir wird die Stunde in Rechnung gestellt ( kannst es direkt da bezahlen).. deine Eltern bekommen davon nichts mit. Wie hast du es denn jetzt gemacht mit dem anderen Termin?

0
Anonym989 06.12.2015, 21:16
@Ema24

Also.. ich bin zu meinem Hausarzt gegangen und der hat mir dann na paar aufgeschrieben die hab ich dann angerufen und einen termin ausgemacht ^^

0

Normalerweise dauert es 6 bis 12 Monate. Ein Monat ist schon extrem schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?