Muss man wirklich 60 Euro zahlen wenn man in die Bahn gekotzt hat?

6 Antworten

Wenn man was verschmutzt oder beschädigt, dass einem nicht gehört, ist es doch logisch, dass man den Schaden bezahlen muss. Wenn das festtrocknet, geht es schlecht ab, es stinkt auch furchtbar. Das heißt, andere Fahrgäste steigen aus oder gar nicht erst ein. Also ein Stück weit Verdienstausfall. Wenn man schon in die Bahn kotzt, dann sollte man auch für die Reinigung aufkommen. Allein schon anstandshalber.

Naja 30 Euro wärn ja okay aber doch nicht gleich 60 vorallem wenn man nicht arbeitet und kein Geld verdient

0
@pharez25

Dann zahl halt nicht und warte bis es noch teurer wird. Wenn die kommen und die Schulden eintreiben, verdienst du vielleicht genug Geld um alle zusätzlich anfallenden Gebühren gleich mit zu bezahlen.

Selber Schuld, wenn man sich in öffentlichen Verkehrsmitteln erbricht. Der arme Mensch, der das sauber machen musste...

0

Was angegeben ist sind die mindestreinigungskosten die liegen bei,meines Wissens,bei 30 Euro und es kann sogar später mehr werden.

Für wie viel Geld würdest du denn fremde Kotze ausm Zug entfernen, wenn du eh nicht viel Zeit für die Reinigung hättest?

Was möchtest Du wissen?