Muss man wirklich 2-3 Liter trinken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt eine Formel:

100 ml pro kg für die ersten 10 kg = 1000 ml

50 ml pro kg für weitere 10 kg = 500

15 ml pro kg für jedes weitere kg = 42 kg x 15 ml = 630

Deine erforderliche Trinkmenge liegt bei 2130 ml.

Es kursieren momentan "Gerüchte" a la, der Körper holt sich, was er braucht via Durstgefühl. Aber das glaube ich nicht. Wenn du Durst empfindest, ist es eigentlich schon zu spät, dann solltest du längst getrunken haben.

In der Altenpflege ist es so, dass jegliche Suppen zur Hälfte berechnet werden, sowie Milchshakes und Drinkjoghurts.

Wassermelonen tragen auch zur Trinkmenge bei, werden aber nicht einberechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gerade erst einen (wissenschaftlichen) Artikel gelesen, dass es keine allgemein gültigen Trinkmengen gibt. Wer gesund ist und sich einigermaßen normal ernährt, kann sich ganz und gar auf sein Durstgefühl verlassen. Ich trinke tagelang nur 1 Liter, während andere 3 Liter zu sich nehmen. Wenn es keine medizinischen Gründe gibt, kannst du so viel Trinken, wie DU möchtest. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quatsch. Hier einige Gegenargumente: 

Früher haben die Leute auch kaum getrunken und sind nicht vertrocknet. 

Noch vor 30 Jahren geisterte die Ansicht rum, dass man nicht während des Essens trinken soll. Erst nach dem Essen gab es dann ein Glas voll Flüssigkeit. Und die Gläser waren damals nur 150ml gross. 

In meinem Schulkochbuch war damals noch von 1-1.5 L die Rede.

Das Wasser, das der Mensch braucht kann er auf in Form von Nahrung zu sich nehmen: Gurke, Tomate und Melone bestehen fast ausschliesslich aus Wasser.  

Selbst Lebensmittel wie Nudeln nehmen sehr viel Wasser auf. Koch mal 100g Spaghetti. Sie wiegen danach fast 300g. Iss die Spaghetti und du kannst 200ml zu deinem Flüssigkeitskonsum addieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy1982
14.06.2016, 21:39

Ich esse viel Obst und Gemüse.

0

Obst und Gemüse wird normalerweise nicht dazugerechnet. Es geht hier wirklich um Getränke.

Okay also 500-700 ml sind wirklich deutlich zu wenig und weniger als 1,5 Liter sollten es wirklich nicht sein. Ob das reicht, müssen Deine Ärzte individuell klären. Du kriegst ja keinen "Ärger" von denen, sondern nur evtl. eine wohlwollende Empfehlung, doch bitte mehr zu trinken.

Und keine Angst, wir reißen Dir nicht den Kopf ab. Diese Gefahr ist im virtuellen Raum recht gering. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy1982
14.06.2016, 21:29

Ich weiß das es zu wenig ist an guten Tagen erreiche ich auch 900 ml.-1.3 Liter , wenn es heißer ist dann mehr ,bei Kälte weniger. Danke

0

Ja so viel sollte man schon trinken vorallem an heißen Tagen. Das Durstgefühl zeigt das es schon zu spät ist. Man sollte auch ohne Durstgefühl ab und zu bisschen was trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Liter am tag wären optimal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?