Muss man wenn man von dem Gymnasium auf die Realschule wechselt die Klasse dort wiederholen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du nach der Klasse 7 (Gym) in die Klasse 8 (Gym) versetzt würdest, müsstest du auf einer Realschule in die 8. KLasse kommen.

Wenn du nach Klasse 7 (Gym) nicht versetzt würdest - z.B. weil du diverse 5en hast, entscheidet die Zeugniskonferenz des Gamnasiums, ob du in der 7. oder in der 8. Klasse der Realschule landest.


Tipp: Sag deinem Klassenlehrer frühzeitig bescheid, ob du in die 7. oder 8. KLasse möchtest. Er wird die Zeugniskonferenz dann in deinem Sinne zu beeinflussen versuchen; normalerweise klappt das.

LG

MCX

Wenn du nach Klasse 7 (Gym) nicht versetzt würdest - z.B. weil du diverse 5en hast, entscheidet die Zeugniskonferenz des Gamnasiums, ob du in der 7. oder in der 8. Klasse der Realschule landest.

Auch hier wieder: Es kommt aufs Bundesland an. In Sachsen würde nicht versetzt, über Ausnahmen entscheidet der Schulleiter der Mittelschule.

3

Also ein Kumpel von mir hat nach der 7. die Schule gewechselt und musste nicht die 7. Klasse wiederholen. Also er hat auch vom gymnasium zur realschule gewechselt.

Ist er denn durchgefallen und hat dann gewechselt oder hat er das Jahr bestanden und hat trotzdem gewechselt?

1

Wenn du auf dem Gymnasium mit deiner Leistung nicht versetzt werden würdest müsstest du entweder dort die Klasse wiederhohlen oder auf der Realschule ganz normal weiter machen also dort in der 8. Klasse einsteigen.

LG

Was möchtest Du wissen?