Muss man viel Vorwissen haben, wenn man auf das wirtschaftliche Gymnasium geht?

1 Antwort

Warst du vorher auf der Realschule? Wird vermutlich anstrengend. Aber du solltest dich für diesen Themenbereich interessieren!

Welcher Zweig am Gymnasium?

Ich bin jetzt in eer 7. Klasse und muss bald den Zweig wählen... Zur auswahl steht der Naturwissenschaftliche-mathematischer Zweig der sprachlicher und der wirtschaftliche, der sprachliche fällt aus meiner auswahl nachdem ich sprachen nich kann, ich bin nicht so gut in mathe aber dieses jahr geht es wieder, physik mag ich und kann ich auch und chemie hatte ich nocht nicht, und icg weiss nicjt was ich nehmen soll, meine schwester hat den wirtschaftlichen zweig und meint dass er einfach aber auch langweilig ist, macht man bei dem naturwissenschaftlichem mehr bio? Ist mein lieblingsfach. Bitte um hilfe

...zur Frage

Was sagt mir der Logarithmus?

Hey, Ich lerne gerade Exponentialfunktionen und Logarithmus, aber ich verstehe nicht was ich am Ende davon habe. Ich weiß man löst eine Exponentialfunktion mit Log auf, aber was mache ich mit dem Ergebnis dann? Was ist das , was sagt es aus? Mir wurde es aus meiner Vorlesung nicht klar, denn es wurde nur der Weg und die Regeln gezeigt. Und wie rechne ich den Log zur Basis 7 z.B. , wenn ich nur Log und Ln auf meinem Taschenrechner habe? Und bitte nicht zu kompliziert ich studiere nur WiWi und kann mit technischen Beispielen nichts anfangen. Danke.

...zur Frage

Wichtig, Wirtschafts-Gymasium Baden-Württemberg?

Ich hab auf deren Website gelesen, dass man in den Hauptfächern mindestens einen Durchschnitt von einer 3, in Mathe Deutsch und Englisch bräuchte. Aber auf der Realschule sind auch Naturwissenschaften und Technik oder Mensch u. Umwelt Hauptfächer. Jetzt wollte ich fragen, ob das auch gezählt wird oder nur Mathe, Deutsch und Englisch. Bewirbt man sich da mit dem 10. Klasse Zeugnis ??? Danke im Voraus

...zur Frage

Vom allgemeinbildenden Gymnasium zum Wirtschaftsgymnasium wechseln | Erfahrungen?

Hallo liebe Community,

ich bin schon längere Zeit am Überlegen, ob ich von meinem Gymnasium zum Wirtschaftsgymnasium wechsel. Allerdings ist natürlich eine gewisse Nervosität vorhanden - Wie sind die Lehrer? Wie sind die Arbeiten? Werde ich mich in einer fremden, neuen Klasse wohl fühlen? Wie läuft das mit BWL ab?

Momentan gehe ich in die 10. Klasse eines allgemeinbildenden Gymnasiums, mein momentaner Notendurchschnitt liegt zwischen 1,8 und 2,0 in den Hauptfächern (Mathe, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch) in den Naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie und Biologie stehe ich auf 2,25, andere Fächer liegen zwischen 2,5 und 3,0. Wenn ich das Gymnasium wechsel, hätte ich 7 Stunde BWL die Woche und ich weiß natürlich nicht, ob mir das Fach überhaupt liegt. Ich kann zwar gut auswendig lernen und Formeln anwenden zur Berechnung, aber ich muss es ja auch irgendwie verstehen.

Nach dem Abitur würde ich gerne Angewandte Informatik (Duales-Studium) studieren, da ich selbst daheim schon Kleinigkeiten bspw. "Pong-Spiel" programmiere und eben mir die ganzen Basics beibringe von HTML, CSS, JAVA uvm. Würde es sich lohnen das Gymnasium zu wechseln? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Würde mich freuen, wenn ihr mir etwas darüber erzählen könntet. Noch schöner wäre es, wenn ihr selbst auf der Rfs (Robert-Franck-Schule ind LB) seid/gewesen seid :)

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was sind signifikante Unterschiede zwischen einem Wirtschaftsgymnasium und normalen Gymnasium?

  1. Klasse

NRW - Düsseldorf

Hallo,

ich überlege einen Wechsel von einem Wirtschaftsgymnasium zu einem normalen Gymnasium durchzuführen. Der Grund dafür ist, dass der wirtschaftliche Aspekt wohl nicht zu mir passt. Ich bin etwas am Verzweifeln, da ich von meinen ehemaligen Klassenmeraden, die auf einem normalen Gymnasium gewechselt sind, gehört habe, dass die Mathematik nicht zu vergleichen ist, mit der eines Wirtschaftsgymnasium. Deshalb befürchte ich, die 11te Klasse wiederholen zu müssen.

Auf der anderen Seite wäre ich bereit, den Stoff nachzuholen. Für das Nachholen hätte ich in den Sommerferien zeit. Ich weiß nicht, ob dies umsetzbar ist oder ich zu unrealistisch denke.

Ich bitte um Ratschläge und Erfahrungen.

Gruß Lyand

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?