muss man überholen?

16 Antworten

Nein, du musst nicht überholen, es ist deine freie Entscheidung. Klar werden die anderen fluchen und sich denken: Warum überholt denn blödel nicht. Aber Hey, die können dich doch mit überholen. Wenn du längere Erfahrung hast im Autofahren, wird das auch gelingen ;)

Also es besteht keine Pflicht zum Überholen. Es muss jeder Verkehrsteilnehmer selber wissen ob er sich dieses Maöver zutraut. Aber es ist die Pflicht eines jeden Verkehrsteilnehmers sich so im fließenden Verkehr zu bewegen dass er mit seiner fahrweise keine anderen Teilnehmer Nötigt oder Gefährdet. Das dürftest du j doch sicherlich noch wissen. Scheint ja noch nicht so lange her zu sein mit der fahrschule. Aber ich will dich hier nicht Kritisieren. Was ich mich nur immer wieder Frage muss, wie bekommt ihr alle eure Fahrerlaubnis und was wird euch in den Fahrstunden beigebracht? Ich sehe immer wieder FAhrschulwagen in denen der Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz ganz vertieft auf sein Smartphon glotzt ob ihm wieder jemand über Facebooke oder sonst wo was getippert hat. Würde er sich da besser mal um seine Arbeit und die erfüllung seines Dienstleistungsvertrages kümmern hätten wir solche Probleme wie das deine nicht so häufig. Es werden hier auf GF immer die selben Fragen gestellt Anfahren am Berg geht nicht, Überholen trau ich mich nicht, Hab jetzt Probleme mit Anfahren weil ich jetzt Benziner fahr und und und. Boah ich reg mich schon wieder über diese Abzocker Fahrschulen auf. Nee, bringt nix. Ich würde dir den Tipp geben nimm dir eine Person deines Vertrauens mit der selbst längere Fahrpraxis hat und auch ein ruhiges Gemüt und Veständnis hat und Pflanz den mal einige Fahrten auf deinen Beifahrersitz. Sozusagen der Motivierende und Überblickende Ersatz-Fahrlehrer. Dann wirst auch du es noch in der nächsten Zeit hinbekommen. Eine allzu Ängstliche Fahrweise bringt meist die anderen Hinter dir in die Situation dich auch Überholen zu müssen wenn sie Vorwärts kommen wollen und das kann sehr schnell brenzlig werden. Ich möchte nochmals betonen, ich möchte dich nicht angreifen, es regt mich halt auf ständig über die unzureichende Ausbildung in den Fahrschulen zu lesen . Im eigentlichen Sinne ist es ja schon fast Betrug was die abziehen, aber wie immer muss man es erst mal beweisen können.

Hab noch was vergessen. Die Idee von Wahlmanager ! Das ADAC Fahrsicherheitstraining !!!!

0
@Jogie24

ich reg mich im moment aber auch darüber auf, das sie mir zum beispiel sowas nicht gezeigt haben! Das mit dem "Ersatz-Fahrlehrer" kann ich echt mal ausprobieren, denn ich glaube das habe ich dringend nötig. Ich hatte am Anfang total Angst vorm Auto fahren, mittlerweile bin ich seit 3 monaten 18 und fahre auch regelmäßig, also ich steiger mich schon.. aber ich kann verstehen wie du das meinst..

0
@ellostyles

Eines ist auf jedenfall mal klar. Du musst Erfahrung sammeln. Diese bekommst du nun halt mal nur durch das Fahren. Mach dir nicht zuviel Stress und bleib ruhig. Was die anderen Fahrer denken muss dir erstmal völlig Schnuppe sein. Das darfst du nicht an dich ran lassen. Auch Sie haben am Anfang nicht alles so beherrscht wie sie es heute tun. Es ist halt ein Lernprozess der bei dem einen etwas schneller, bei dem anderen halt mehr Zeit braucht. Aber immer mit der Ruhe das bekommst du schon gebacken. Versuch das mal mit dem Ersatz- Fahrlehrer und mach mal ein Fahrsicherheits-Training beim ADAC mit. Du wirst sehen wie sehr dir das helfen wird. Nur lass dich nicht durch irgendwelchen Leute aus der Ruhe bringen und bleib am Ball was das Fahren angeht. Schließlich heißt es doch Übung macht den Meister und vom Himmel ist noch kein Meister gefallen.

0

Hi, es ist nun viel geschrieben worden und noch einmal: DU BRAUCHST NICHT ÜBERHOLEN! Nur, das löst doch Dein Problem nicht: Die Unsicherheit. Die dürfte dann doch nicht nur beim Überholen vorhanden sein, oder?? Um dem Abzuhelfen rate ich Dir dringend: Nehme an einem Fahrsicherheitstaining teil!!! Die richtet der ADAC aus, schaue unter google nach! Das schult dich, macht Dich mit deinem Auto vertraut und Dir kann da nichts geschehen! Du wirst sehen, anschließend bewegst Du dich wesendlich sicherer im Altagsverkehr. Wenn Du das geld dafür nicht haben soltest: Es ist bald wieder Weihnachten, ja wirklich, Lebkuchen gibt es schon!!

Hi, nein, es wird keiner gezwungen, zu überholen - genau wie der Langsamfahrer vor Dir nicht gewzungen werden kann, schneller zu fahren (außer auf der BAB minimun 60kmh).

Abr es könnte mal sein, daß Du bei Gefahr überholen mußt. Damit Deine Unsicherheit verschwindet, könnteste bei Deinem Fahrlehrer noch ne Srunde buchen und den Überholvorgang üben. Wie wärs? Kostet wenig, bringt Dir aber viel an Sicherheit.

"genau wie der Langsamfahrer nicht gezwungen werden kann, schneller zu fahren ..."

Dann riskiert er halt gemäß § 3 Absatz 2 StVO ein Verwarnungsgeld: http://dejure.org/gesetze/StVO/3.html

0
@schoenehaende

@schoenehaende, was heiß bei Dir: (2) Ohne triftigen Grund... ? Ich nehme an, daß der langsam Vorausfahrende einen Grund für seine derzeitige Geschwindigkeit hat.

Daß heißt somit nicht, daß ich genötigt bin, dieses Fzg überholen zu müssen, und deshalb tritt §3 Abs 1 StVO zu:

(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.

0

Hallo ellostyles

Es gibt keinen Zwang zu überholen. Wenn du aber nicht beabsichtigst zu überholen dann solltest du einen größeren Abstand halten so dass andere Fahrzeuge nicht dich und das davor fahrende Fahrzeug überholen müssen sondern sich vor dir wieder einreihen können.

Gruß HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?