Muss man überall Kurtaxe zahlen ,wenn man einen deutschen Strand will?

5 Antworten

Kurtaxe ist Betrug am Bürger! Alle Infrastruktur wurde schon längst doppelt und dreifach vom Steuerzahler bezahlt. Im Osten nicht zuletzt auch über den Soli. Und dann nochmal zahlen? Und das ganze Geschwätz der Kurverwaltungen, dass es dafür ja auch Sonderleistungen gibt, wie z. B. vergünstigte Eintritte ect. ist doch bloß ein billiger Vorwand. Denn in den allermeisten Fällen wünsche ich diese Leistungen gar nicht und nehme sie auch nicht in Anspruch. Pauschal einen Besucher zur Kasse zu bitten, für ein vorhandenes Angebot, was dieser ja zumindest theoretisch in Anspruch nehmen könnte, aber gar nicht will, ist eine Frechheit! Diese Vorgehensweise kennt man ansonsten eigentlich nur von der GEZ - unseriös! Und Strände gehören uns allen! Keiner hat ein Recht darauf Eintritt dafür zu verlangen! Also, wehrt Euch, und zahlt nicht!

Hallo,

die Frage wurde bisher nicht beantwortet und auch ich wuerde gerne erfahren, wann das Eintreiben der Kurtaxen fuer einen oeffentlich zugaenglichen Strand zulaessig ist, denn Besitzer des Strandes ist ja nicht die Gemeinde.

Extrem ist diese "Wegelagerei" mittlerweile an der Ostsee in der Luebecker Bucht geworden; konkret der Streifen noerdlich von Timmendorf,Schabeutz, also Haffkrug, Sierksdorf. Nicht, dass man alle Strassen bis zu 1 km vom Strand mit Halteverboten beschildert hat, damit alle (meist nur mit Tageskarte) die gebuehrenplichtigen Parkplaetze nutzen muessen, sondern auch Fussgaenger am Strand, die einen Spaziergang machen, werden extrem aggressiv zur Zahlung genoetigt (auch nur per Tagesgebuehr). Das Ziel ist klar: Die oertlichen Nutzer sollen den Kurgaesten weichen. Fuer die Bewohner in Holstein (ich komme aus Stormarn) ein mittlerweile unertraeglicher Zustand. Bsp: Familie mit zwei Kindern, die Sonntags einen Strandspaziergang machen: 3 Euro parken + 2 x 2,50 + 2 x 1,50 Kurtaxen = 11 Euro - das kann nicht oeffentl. Recht sein! Gibt es denn keinen ambitionierten Anwalt, der dem Spuk mal Einhalt gebieten kann?

Und noch eines: Duerfen die Gemeinden einfach Motorrad-Fahrer pauschal aussperren (s. Timmendorf)? Eine kurze abendliche Ausfahrt zum Fischbroetchen-Essen ist nicht mehr moeglich! Hier ist ein gehoeriges Stueck norddeutsche Lebens-Kultur weg-buerokratisiert worden...

Gruss, Bernd(44) aus Volksdorf(HH)/Ahrensburg(OD)

Typisch Deutsch daß man überhaupt Kurtaxe zahlen muss. Bringen die dortigen Touristen nicht schon genügend Geld in die Gegend, und sollten die dortigen Strände nicht ein Erholungsgebiet für alle sein, ohne Geld bezahlen zu müssen? Ich wollte letzte Woche in Carolinensiel mir den hinteren Teil des "Hafens" anschauen, und hätte €2,50 (oder waren's €2,80?) zahlen müssen, um mir ein paar hundert Meter am Wasser anzugucken. Da das Wetter eh mies war (regnete in Strömen) und es dafür wohl keinen Abschlag geben wird, habe ich drauf verzichtet. Es geht um's Prinzip, und diese mittlerweile typisch deutsche Abzockermentalität will ich nicht noch unterstützen. Dann fahre bzw. fliege ich lieber ins Ausland um Urlaub zu machen.

Was möchtest Du wissen?