Muss man täglich Vitamine zu sich nehmen (Obst usw.), oder kann man "auf Vorrat" essen?

8 Antworten

Tatsächlich kann man die Vitaminzufuhr auch auf längeren Zeitraum bemessen und muss nicht täglich ein gewisses Maß erfüllen. Allerdings beinhaltet eine ausgewogene Ernährung täglich Obst und Gemüße, am Besten Verschiedenes. Wobei es vollkommen in Ordnung ist heute mal nur einen Apfel zu essen und dann morgen vielleicht 3 Pflaumen, Erbsen, Gurkensalt und Maiskolben.

Auf Vorrat..bist du ein Hamster (lach)? Nein mal im ernst, das bringt gar nichts. Man kann jeden Tag Obst und Gemüse zu sich nehmen, das ist einfach nur Gewohnheitssache, ich nehme beides täglich zu mir, ohne Probleme. Ausserdem sollte mana uch beim Obst abwechslungsreich essen, probiers mal aus, du wirst dich nach einer Umgewöhnungsphase schnell daran gewöhen..hau rein.

ich würde mal behaupten das das nich geht ...ich habe (ausnahmsweise mal in bio aufgepasst und da hatten wir son thema und da hat uns unsere lehrerin eine geschichte gezeigt von einem typen der ne sehschwäche hatte und das mit einem gewissen vitamin zu behebenwär ....das war in möhren vorhanden...der kerl ht ne hüpervitaminose bekommen weil der nurnoch ganz viele sachem mit diesem vitamin gegessen hat ...mehr sehen konnte der desswegen auch nich... naja man kann auch das gegenteil davon bekommen wenn man mzu wenig von einem vitamin zu sich nimmt (hypovitaminose)...was ich sagen will der hat das auch versucht das alles auf einen schlag zu machen und ist davon krank geworden...und es hat ihm nichts gebracht

Was möchtest Du wissen?