Muss man studieren wenn man informatiker werden will?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du kannst oft auch schon mit einer guten mittleren reife eine ausbildung zum fachinformatiker machen!

svsler 15.09.2010, 22:26

danke

0
gh0stfl0wers 15.09.2010, 22:29
@svsler

bitte :)

gibt da fachrichtung systemintegration und anwendungsentwicklung, wobei das erste meines wissens nach mit hard- und software zu tun hat (das wollte mein freund machen, eben wegen der kombination) und das zweite nur software ist.

0
Radic 15.09.2010, 22:59
@gh0stfl0wers

bei dem fuer Anwendungsentwicklung lernt man noch wie man ein Softwareprojekt plant und umsetzt und viel Rechnungswesen zusaetzlich zudem was bei dem fuer Systemintegration notwendig ist

0

direkt ne lehre als informatiker gibt es glaube nicht, das ist wirklich ein studiengang. Aber ein freund von mir hat auch so ne art stipendium bekommen an einer uni, hat dort aber nicht studiert sondern ist für die wartung der dortigen server verantwortlich.

Gibt aber natürlich verschiedene bereiche in der Informatik, kommt mit sicherheit auch darauf an, was genau du machen möchtest.

svsler 15.09.2010, 22:26

danke

0

Der Unterschied zwischen einem studierten Informatiker und einem normalen Informatiker besteht darin, dass der normale Informatiker sein Wissen und die vorhanden Algorithmen anwendet. Während der studierte Informatiker sich Gedanken über Algorithmen macht und sich neue Strategien ausdenkt wie man dieses und jenes verbessern kann oder gar neue Techniken erfindet. Das heißt noch lange nicht, dass das ein normaler nicht kann, aber der studierte wird dahin erzogen.

Gut in Mathe hilft. Wie hat es mein Dozent damals gesagt: Meine Herren, Sie kenne alle den Boolschen Algorithmus. Gut dann können wir ja anfnangen ..

Informatiker sind gut bezahlt aber ist gibt himmel weite unterschiede welche Fachrichtung du anstrebst.

Ich vermute mal du nennst dich selber gerne "1337" Such dir eine Richtung wo hin es gehen soll. Der IT-SystemElektorniker ist Vielschichtig. Der SysAdmin. hat macht aber Monoton. Der Coder da ist Kreativität gefragt. Der Informatiker ist in Tabelenreiter und er muß Coden könne. Hat alles seinen Reitz.

wenn du dich informatiker nennen willst musst du studieren. es gibt aber auch viele ausbildungen in dem bereich. und ich kenne einie "computerfuzzis" die sehr gut sind und viel geld verdienen - ohne studierte informatiker zu sein. da muss jeder den weg finden der für ihn am besten ist

Abschluss vom Bretter-Gymnasium reicht!

svsler 15.09.2010, 22:26

danke

0

Was möchtest Du wissen?