Muss man studieren und Flugbegleiter zu werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

NEIN, muss man nicht, es ist aber auch nicht verboten, z. B. vor der Bewerbung ein Studium abgeschlossen zu haben oder während des Jobs ein Fernstudium zu machen. 

Die EU schreibt nichts vor. Du hattest aber doch schon die Frage nach einer Berufsausbildung gestellt und auch da gilt: Nein, muss man nicht haben, schadet aber ebenfalls nicht, eine zu haben, falls man fluguntauglich wird.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist eine Ausbildung, eine Art Lehre. Um Enttäuschungen zu vermeiden, solltest Du dich aber genauer über diesen Beruf informieren. Es ist keineswegs ein Traumberuf, sehr anstrengend und nur mäßig bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
04.03.2017, 19:29

Es ist keine Lehre mit IHK-Abschluss, sondern ein OJT mit einer Dauer zwischen sechs und 12 Wochen, je nach Airline. 

Schließlich ist das Training in ganz Europa durch die EU in der EU-OPS 1 geregelt - und es gibt keine vereinheitlichte Lehrausbildung nach deutschem Muster mit IHK-Prüfung; schon deshalb kann es keine Lehre sein. 

Natürlich ist ein Mehrwert an Wissen und Können niemals falsch und deshalb bietet es sich an, vor ein FB-Bewerbung eine Lehre zu machen, z. B. im Hotelfach oder in der Tourismusbranche. 

Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Airlines können natürlich eigene Vorgaben machen, aber die sind so unterschiedlich, dass sich jede/r Bewerber/in selbst drum kümmern muss. 

0

nein, das ist eine ausbildung - kein studium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?