Muss man sich von seiner Mutter dazu zwingen lassen eine Ausbildung zu machen auf die man gar keine Lust hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn du eine andere Ausbildung machen möchtest, etwas, was dir liegt und wozu du Lust hast, dann bewerbe dich. Setz dich durch. Deine Mutter kann dir nicht irgendeine Ausbildung aufschwatzen, mit der du unglücklich bist. Du musst deinen eigenen Weg gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein da kann man sich zb mit dem Jugendamt dagegen wehren oft sehen die Eltern auch nicht das sie auf dem wege das kind zwingen eine 2te ausbildung zu machen und will das kind das nicht steckt es im falschen beruf auf dauer fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingen ist ein hartes Wort, kommt auf das Alter an!

Ist man noch nicht volljährig , hat die Mutter leider immer noch ein Wörtchen mit zu reden,es ist aber  keinesfalls in Ordnung, seinem Kind einen Beruf auf zu zwingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke deine Mutter möchte nur das beste für dich, Natürlich möchte jede Mutter das dass Kind erfolgreich mit beiden Beinen sicher im Leben steht. Ich rate dir, setze dich mit deiner Mutter in ruhe zusammen versuche ihr zu erklären was dein Wunsch ist und warum es dein Wunsch ist. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss man nicht.

Es könnte aber sein, dass deine Mutter einen objektiveren Blick auf die Dinge hat und nicht will, dass du ohne Ausbildung dastehst? Was sind denn deine "anderen beruflichen und schulischen Ziele" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eltern entscheiden zwar, aufgrund der "elterlichen Sorge" welche Ausbildung das Kind / Jugendlicher unter 18 macht.

Aber die Eltern müssen dabei die Wünsche des Kindes berücksichtigen, je älter das Kind ist, um so mehr müssen die Eltern darauf Rücksicht nehmen.

Einem Jugendlichen eine Ausbildung aufzuzwingen, das er/sie gar nicht  machen will, funktioniert nicht gut.  Aber die Eltern haben manchmal mehr Erfahrung, und wissen besser, was langfristig gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sollte man nicht. DU willst den Rest deines Lebens in diesem Beruf arbeiten, nicht deine Eltern. Daheim rumhängen ist allerdings auch nicht die Lösung. Lerne etwas, was deinen Interessen und Fähigkeiten entspricht und woran du auch Spaß hast. Klar, der Arbeitsalltag ist nicht jeden Tag spaßig, aber man sollte schon gern hingehen wollen. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?