Muss man sich im Winter anders ernähren als im Sommer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Menschen haben im Winter häufig einen Vitamin D-Mangel (zu wenig Sonne). Man kann  mehr Vitamin D-haltige Lebensmittel essen oder Präparate einnehmen. Da häufig Infekte im Winter auftreten, schadet es nie, das Immunsystem zu stärken z.B. mit Vitamin C aus Zitrusfrüchten.


Wenn du deine Nahrung nicht selber anbaust, dann nicht. Im Supermarkt gibt es ganzjährig frisches Obst zu kaufen. Du solltest vllt mehr Vitamin C und Zink zu dir nehmen um dein Immunsystem zu stärken. Es empfiehlt sich evtl. kalorienreichere Nahrung zu bevorzugen und warme Speisen, da diese besser von innen wärmen.

Das mit dem Obst finde ich gar nicht so einfach, wenn man die saisonalen Sorten betrachtet. 

0

also meine Meinung ist das man immer essen sollte was man will. klar im winter ist die Gefahr höher krank zu werden deswegen gibt es viele Menschen die mehr Sachen mit Vitaminen und so essen aber sonst wüsste ich jetzt nix wo man sich anders ernähren sollte.

Bei den meisten Tieren ist es so, daß sie sich im Herbst den sogenannten Winterspeck anfuttern... Weil eben im Winter in der Natur nur wenig essbares zu finden ist. Oder zumindest nur mit höherem Aufwand... Im Frühjahr wird dann auch wieder verstärkt der Speicher aufgefüllt.

Der Mensch hat sich aus diesem System aber schon lange rausgenommen.

Durch Ackerbau und Viehzucht ist der Mensch in der Lage, jederzeit alles zu bekommen, was er benötigt.

Aber vielleicht ist das eine der Hauptursachen für viele moderne Krankheiten?

Guck Dir mal an, wie oft Menschen zum Arzt rennen müssen die sich angeblich gesund ernähren. Mit gesund ist hier gemeint: zu jeder Mahlzeit möglichst alle Nährstoffe, die es gibt... Und auch dann essen, wenn man keinen Hunger hat. Und auch das essen, worauf man keinen Appetit hat/was einem nicht schmeckt...

Und dann guck Dir Leute an, die auf ihren natürlichen Appetit und Hunger noch hören.

;)

warehouse14

Der Mensch müsste sich auch ziemlich viel Winterspeck anfressen um über den Winter zu kommen. Vier Monate sollte er wohl wenigstens von seinen Körperreserven leben können, aber wer kann das schon?

0

der Körper braucht mehr Vitamin C, da im Winter keine Sonne scheint, und generell mehr Kalorien, da das aufrechthalten der Körpertemperatur mehr Kalorien verbracuht 

Vitamin D, nicht C. Und bei dem Mehrbedarf mit Kalorien muss man aufpassen - wir sitzen heutzutage in warmen Wohnungen, fahren in warmen Autos oder Öffis und arbeiten meist in geheizten Räumen. So exorbitant höher ist der Kalorienbedarf im Winter nicht mehr wie früher.

1
@Stellwerk

Genau das habe ich mich gefragt mit dem erhöhten Kalorienbedarf. Die meisten Menschen kennen sich damit nicht aus... und dementsprechend schnell kommen die "Winterpfunde". Ich habe dazu auch noch keine wissenschaftlich belegte Studie gefunden.

0

Was möchtest Du wissen?