Muss man sich die Kauflächen der Zähne putzen oder reinigen sie sich selbst?

6 Antworten

Das ist eine interessante Frage!

Vermutlich kommt es auch auf die Ernährung an. 

Meine Oma wurde vor dem 2. Weltkrieg geborgen, war ziemlich arm (also nichts mit ständig Süßigkeiten essen) und hatte mit Mitte 30 keine eignen Zähne mehr. Von Laura Ingalls Wilder weiß man, dass sie im Alter noch alle eigenen Zähne hatte, obwohl ihre Zahnpflege (Geburt 1867) wohl auch nicht modernen Standards entsprach wenn sie überhaupt vorhanden war.

Es mag also auf die Genetik und die Ernährung ankommen. Heutzutage isst und trinkt man normalerweise viel Süßes, auch "unbewusst" (man isst und trinkt Lebensmittel, die mehr Zucker enthalten, als man dachte oder entgegen der eigenen Vermutung Zucker enthalten), von daher würde ich keine Experimente in der Richtung machen!

Sitzen auf den Zähnen mal Bakterien drauf die sich mit besonderen Fähigkeiten am sonst sehr glatten Zahn festhalten können (und besiedeln andere, schädliche Bakterien dann diesen Rasen), bekommt man die nur noch mit Putzen weg.

Putzen ist deutlich effektiver als Warten bis der Dreck von selbst abfällt. Putzen mit Zahnpasta und re-mineralisieren der Zähne ist deutlich effektiver als nur mechanisch freischrubben. Auch auf den Kauflächen. Die sind zwar weniger anfällig aber nicht unverwundbar. Sonst bekäme man da nicht auch Löcher.


Nach dem Namen Kai soll man putzen. Kauflächen zuerst in Schrubbenden Bewegungen. Dann Außenflächen in kreisenden Bewegungen. Und am Schluss Innenflächen mit der Bürste von dem Zahnhals nach oben ausbürsten. Und Zahnpflege ist wichtig. Früher gab es noch nicht so viele Methoden und Mittel,aber heutzutage kommt viel mehr industrielles Zeug durch die Fresslucke (bei den Meisten)und da sollte man schon Zähne putzen. Und Essensreste bleiben trotzdem irgendwo hängen oder Kräuter vom Salat und deinen Poppes lässt du ja auch nicht,nach dem großen Gang so u säuberst ihn. Und der Mund braucht auch seine Pflege. Außerdem bekommt man Zahnstein durch zu wenig Putzen u Löcher. Da viel Zucker,in Lebensmitteln steckt u dieser ist aggressiv u bohrt sich in die Zähne u Löcher entstehen.

Warum sind Zähne während des Zähneputzens gelb?

Hi leuts, jeden Abend wenn ich vor dem Spiegel stehe und mir die Zähne Putze frage ich mich: warum sind die Zähne beim putzen gelb ??

...zur Frage

Zähne putzen niesen?

Wenn ich meine zähne putze habe ich so ein kitzeln in meiner nase der zahnarzt sagt da ist nichts was könnte es sein. Ist immer doof das ich dann immer niesen muss danke😉

...zur Frage

Zähne- Gelb auf der Kaufläche?

Auf den Kauflächen meiner Zähne ist es iwie gelb. Also nicht so dunkelgelb und auch nicht so hellgelb. Aber ich putze abends meien Zähne immer 10 minuten gescheit, mittags und frühs gehe ich nur drüber. Was ist das da auf meinen Zähnen? (habe leider kein Bild) Wie kann man das wegmachen? Ist das normal? Muss ich zum Zahnarzt?

...zur Frage

Ist es schlimm MAL zu vergessen, die Zähne zu putzen?

Hallo,

ich putze mir eigentlich immer 2 mal am Tag die Zähne gründlich. Aber manchmal passiert es eben, dass ich einfach Abends beim Lesen einschlafe ohne vorher die Zähne geputzt zu haben. Morgens putze ich mir IMMER die Zähne weil ich Mundgeruch nicht ausstehen kann. Abends bin ich leider eben manchmal so müde dass ich es vergesse. Passiert aber maximal einmal die Woche. Ich habe routinemäßige Zahnarzt Untersuchungen, keinen Mundgeruch und keinen Zahnstein.

Kann das schlechte Auswirkungen haben, dass ich manchmal vergesse die Zähne zu putzen?

...zur Frage

mehrere braune Punkte auf Zähnen

Hey, mir (16) ist gerade aufgefallen, dass ich auf den Kauflächen meiner Backenzähne mehrere braune Stellen habe, die sich auch nicht wegputzten lassen. Ich war aber gestern beim Kiefernorthopäden (der auch ziemlich gut ist) und dem ist nichts aufgefallen. AUßerdem hatte ich noch nie in meinem Leben ein Loch. Glaubt ihr, diese hellbraunen Punkte (manche sind auch länger) sind Löcher? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?