Muss man sein Praktikum schriftlich kündigen?

5 Antworten

Ob dir diese Antwort hilft weiß ich nicht aber ich sags mal so. Du bist nur eine Praktikantin die mal in den Beruf schnuppert. Dein Fortgang ist also kein Verlust für das Heim. Geh einfach zur Pflegeleitung, oder ins Personalbüro, oder wer dafür auch immer zuuständig ist und sag denen dass der Beruf nichts für dich ist und du gerne aufhören würdest. Im Normalfall sagt da keiner "Nein" denn niemand hat Bock auf einen unmotivierten Praktikanten der höchstens noch Mist baut.

Sollte dein Parktikum allerdings über einen Träger zur Lehrstellensuche (BFZ BBZ und wie sie nicht alle heissen) laufen solltest du das mit denen besprechen. Die klären dass dann mit dem Heim. 

Warum klärst du so etwas nicht mit deinem Chef? Wie lange läuft das Praktikum noch? Am besten, du beißt die Zähne zusammen und hältst die Zeit bis zum bitteren Ende durch. Wenn du in Zukunft bei anderen Problemen auch immer gleich die Flinte ins Korn werfen willst, wirst du es im Leben sehr schwer haben! 

Ich vermute mal, Dein Praktikum ist zeitlich befristet. In dem Fall endet es automatisch mit Ablauf der vereinbarten Frist.

Im Praktikumsvertrag müsste in dem Fall noch eine Klausel enthalten sein, ob das Praktikum auch unabhängig davon gekündigt werden kann.

Wenn nicht, kannst Du nicht kündigen, aber im Einvernehmen mit dem Unternehmen eine Aufhebung vereinbaren.

Unabhängig davon sind Kündigungen immer an die Schriftform gebunden.

Was möchtest Du wissen?