Muss man sein Master in englisch schreiben wenn man in England studiert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sag mal, lebst du auf dem Mond? An jeder Universität werden von fremdsprachigen Studenten Eingangstests über die Beherrschung der Landessprache auf universitärem Niveau verlangt. Schriftlich und mündlich! Erst wenn dieser Tests positiv bestanden wurde, wirst du zum Studium zugelassen.  

Diese Info findest auf sämtlichen Homepages der Universitäten in der jeweiligen Landessprache und in Englisch. Wenn du es bisher nicht geschafft hast, das selbständig herauszufinden, würde ich mir sehr gut überlegen, ob das Medizinstudium tatsächlich richtig für dich ist. 

Zusätzlich frage ich mich, wie du mit derart mangelhaften  Kenntnissen der Schriftsprache das Abitur geschafft hast. Ohne Schreiben kommst du in kaum einem akademischen Beruf weiter. Wenn dir das schon in der Muttersprache Schwierigkeiten bereitet, wie willst du das dann in einer Fremdsprache schaffen? Noch dazu ein derart forderndes, umfangreiches Studium, wie das der Medizin? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans98486
12.10.2016, 15:38

Ich will ja meinen, dass das Uni Sprachniveau ein anderes ist als das was im Abitur verlangt wird! Es ist doch nur eine Frage um zu wissen ob ich studieren kann wo ich studieren will... Und für mich ist es halt einfacher eine Studie über das Wohlergehen einer Menschengruppe zu analysieren als eine Erörterung über den Fremden von Camus zu schreiben! Mein Schreibstil ist halt nicht besonders hübsch das heißt aber nicht das ich ein Medizinstudium nicht hinkrieg! Das heißt nur, dass die äußerliche form meiner Arbeiten nicht perfekt ist und dass das in einer Fremdsprache noch schlimmer wäre. Falls es dich interessiert, ich hätte keine Probleme auf einer Deutschen Medizinuniversität zu studieren.

0

So allgemein kann man das nicht sagen. Ich kenne mich zwar mit dem Britischen Hochschulsystem nicht aus, aber hierzulande gilt in vielen Bereichen die "Freiheit der Forschung und Lehre", und die Universitäten können selbst über die Rahmenbedingungen für ihre Abschlussarbeiten entscheiden.

An der Hochschule, an der ich den Bachelor studiert hab (Deutschland), gab es zb die Möglichkeit, die Bachelorarbeit auf Englisch, Deutsch oder in einer mit dem Studiengang in Verbindung stehenden Sprache zu verfassen.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass manche Unis da gar keine Vorgaben machen. In dem Fall müsstest Du aber halt einen Betreuer finden, der Deine Deutsche Abschlussarbeit betreut und bewertet. Darauf würde ich mich nicht einfach so verlassen...

Aber wie gesagt: Wenn Du erst mal drei Jahre in einem Land lebst, studierst, viele Texte liest und auch selbst welche verfasst, sollte die Sprache eigentlich kein großes Problem mehr sein. Und es gibt ja auch durchaus Professoren und Betreuer, für die die sprachlichen Feinheiten nicht bedeutend sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Master machst du am Anfang ja noch gar nicht. Aber du wirst deine Hausarbeiten auf Englisch abgeben müssen. Im übrigen - wenn du dir zutraust, in England zu studieren und dir sämtliche Vorlesungen auf Englisch zu geben, dann musst du dir auch englisch schreiben zutrauen. Das ist wahrscheinlich weniger schwer als du denkst. Du kannst mit Seiten wie Pons und linguee ziemlich viel übersetzen und gute Synonyme finden. Abgesehen davon lernst du auch in den Seminaren den aktiven Umgang mit akademischem Englisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans98486
12.10.2016, 13:57

Das kann ja sein, aber mir fällt das schriftliche englisch ziemlich schwer, da kann ich verstehen und reden deutlich besser. Ich meine meine deutschen Schreibkünste sind auch begrenzt, das bedeutet aber nicht das ich den Stoff nicht drauf hab...

0

Du willst allen Ernstes im Ausland Medizin studieren und bist nicht in der Lage, die relevanten Informationen im Netz zu finden? Das wird eine schwere Zeit für dich...

1. Ja, in diesem Fall musst du sämtliche Arbeiten, auch Seminararbeiten, Praktikumsberichte usw. auf Englisch schreiben. Wie kommst du auf die Idee, es könnte anders sein? DU willst dort studieren, die holen sich keinen Übersetzer, um deine Arbeiten zu verstehen. Du lernst den Fachwortschatz auf Englisch, du würdest dir auch schwer tun, aus dem Stand eine sinnvolle Arbeit auf Deutsch zu verfassen.

2. Wenn deine Englisch-Kenntnisse derzeit nicht ausreichen, wird es vermutlich eh schwer, da du für ein Studium in England in der Regel einen Sprachnachweis erbringen musst. Das geforderte Sprachniveau kannst du der Homepage der Uni entnehmen.

Auch ansonsten solltest du dich dringend über die Studienbedingungen informieren, v.a. was die benötigten Noten, ggf. Eignungsprüfungen und das nötige Kleingeld betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans98486
12.10.2016, 14:50

Ja ich weis. Ich hab das nötige englisch Niveau, aber mein schriftliches englisch wird im vergleich zu den Muttersprachlern sehr schlecht sein. Und es steht nirgendwo das man die Arbeiten auf englisch abgeben muss (zumindest explicit) ...Wahrscheinlich weil die frage so offensichtlich ist (was ich in meiner Fragestellung oben genannt habe). Ich weis ja auch das man einen Test, der dein Niveau anzeigt, in der Bewerbung mitreichen soll. Ich hab aber gehofft, da das Studium für Ausländer sowieso viel schwieriger ist, das es in einigen Unis Programme gibt, die es ermöglichen die Arbeiten auf deutsch zu verfassen! Die gibt es aber anscheinend nicht, hab ich verstanden

0

Stell Dir einmal folgende Situation vor: ein ausländischer Student von irgendwo auf der Welt möchte in Deutschland Medizin studieren, obwohl er die deutsche Sprache nicht beherrscht.

Da er Deutsch nicht gut beherrscht, möchte er seine Masterarbeit in seiner Muttersprache verfassen (wie er ohne sehr gute Deutschkenntnisse soweit gekommen ist, sei einmal dahingestellt) - in italienisch, französisch, spanisch, portugiesisch, schwedisch, russisch, polnisch, tschechisch, ungarisch, kroatisch, griechisch, türkisch, arabisch, chinesisch, japanisch, kirgisisch oder sonst einer fremden Sprache. Aber halt nicht in Deutsch.

Allein Dein Ansinnen lässt mich daran zweifeln, dass Du intellektuell geeignet wärst, Medizin zu studieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
12.10.2016, 15:44

Also an der Deutschen Hochschule, an der ich studiert habe, war es laut Prüfungsordnung sogar vorgesehen, die Abschlussarbeit in einer Fremdsprache zu schreiben (nämlich Englisch). Praktisch haben zwar die meisten, die ich kenne, von der "Ausnahme" Deutsch Gebrauch gemacht, aber Englisch war durchaus möglich und nicht unwillkommen.

An der Deutschen Hochschule, an der ich mittlerweile studiere, werden sogar ganze Studiengänge auf Englisch angeboten...

0

Was möchtest Du wissen?