Muss man sein Arbeitgeber sagen was man hat!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn Du krank bist, bist Du nur verpflichtet dem AG die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen (§ 5 Abs. 1 Entgeltfortzahlungsgesetz).

Wenn Du erst zum Arzt musst und nicht weißt, wie lange die Arbeitsunfähigkeit voraussichtlich dauert, sag das Deinem Chef. Sonst bist Du zu keiner Auskunft verpflichtet. Deine Krankheit geht den AG nichts an. Deshalb steht die Diagnose des Arztes auch nicht auf der AU-Bescheinigung sondern nur auf dem Formular für die Krankenkasse.

Wenn Du nach der Krankheit gefragt wirst, sagst Du nur dass es Dir nicht gut geht und Du deshalb ja erst zum Arzt musst.

Nein, muss man nicht, aber manchmal ist es vorteilhaft, es zu sagen, z.B. bei einer chronischen Erkrankung.

Musst du nicht, aber wenn du wirklich krank bist, dann würde es grundsätzlich kein Problem darstellen. Ich sag zB auch - ich habe Grippe und melde mich deswegen krank.

Niemand muss sagen, aufgrund welcher Erkrankung man arbeitsunfähig geschrieben ist.

Ich war insgesamt fast 40 Jahre beim gleichen AG und je nach Chef und mehr oder weniger Vertrauen im Mitarbeiterkreis wusste man, woran die Kollegen oder auch ich erkrankt waren. Mein vorletzter Chef hat grundsätzlich berichtet, worunter er litt und wenn das Leiden bei ihm überhand nahm, dann hat seine Frau sehr ausführlich berichtet über die Befindlichkeit des Gatten.

"Ich habe Grippe", "ich habe mit den Fuß gebrochen" etc. wäre ratsam damit der Chef nich denkt du machst krank.

Ansonsten reicht ein Attest des Arztes wenn du es nicht sagen willst. Ein muss ist es nicht.

Nein, man muss seinem Arbeitgeber nicht sagen, welche Erkrankung man hat.

Das behälst du für dich..das geht keinen Arbeitgeber etwas an!

Nein, muss man nicht. Der Arbeitgeber kann aber über die Krankenkasse überprüfen lassen, ob die Krankmeldung berechtigt ist.

Nein, müssen musst du nicht. Bei einem normalen, guten Verhältnis mit dem Arbeitgeber spricht aber auch nichts dagegen, zu sagen: "Ich habe mir ein Bein gebrochen" oder "Ich habe einen grippalen Infekt."

Alles kann, nichts muss.

Nein. Die Krankheit geht den AG genau nichts an.

Nein, musst Du nicht - Deine Krankheit ist allein Deine Angelegenheit und geht den Chef nichts an. Und er hat auch kein Recht, Dich danach zu fragen!

Hallo,nein,das geht den Arbeitgeber nichts an und er hat auch kein Recht,überhaupt danach zu fragen..!

romar1581 05.09.2014, 09:13

Genau so ist es durch Gesetz und Rechtsprechung geregelt.

1
Babyjo10 05.09.2014, 09:15

Danke .. Habe mein Arbeitgeber angerufen und mir ist es unangenehmen zu sagen was ich habe und nun haben die gefragt und da müsste ich es ja sagen sonst denken die ich Lüge und kündigen mich

1
veneficium 05.09.2014, 09:23

Er darf dich nicht kündigen weil du krank bist und ihm nicht sagst was du hast. Du musst nur sagen wie lange du voraussichtlich krank bist.

1

Nein, muss man nicht.

Was möchtest Du wissen?