Muss man RamiLich dauerhaft einnehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Wirkung ist nur bei regelmässiger Einnahme gegeben. Das Medikament RAMIPRIL braucht einen möglichst gleichmässigen "Spiegel" im Wirkbereich, sonst kann es zu erhöhten Blutdruckwerten kommen. Aber der Arzt sollte eine andere Krankheit ausschliessen, die eventuell behandelbar wäre (zB Nierenerkrankung) und danach die Einnahme des Blutdrucksenkers überflüssig machen könnte. Nur bei ca. 40 % des Bluthochdrucks (Hypertonie) findet man keine Ursache.

Sprecht mit dem Arzt, sobald ihr euch überlegt, das Medikament nicht mehr regelmässig zu nehmen oder irgendwas an der Dosierung zu ändern. Man sollte niemals auf eigene Faust an der Medikamentation rumbasteln, das kommt nicht gut raus.

Dass der Blutdruck im Normbereich liegt, zeigt doch, dass das Medikament wirkt (vorausgesetzt natürlich der Blutdruck war vor der Behandlung zu hoch. Das ist sehr zu hoffen)

wenn sie das medikament nicht mehr einnimmt, wird ihr blutdruck nicht mehr im normalbereich bleiben. Wenn der Arzt ein Medikament verschreibt und dazu sagt, dass es regelmäßig eingenommen werden muß, dann hat das doch bestimmt auch seine gründe. Es ist nicht so, dass das medikament (durch eigenmedikation des Patienten) abgezetzt wird und bei bedarf einfach wieder genommen wird. Wäre evtl auch gut, wenn du mal mit zum Arzt gehst und mit ihm darüber redest.

Der Blutdruck ist in Ordnung, weil sie die Medikamente nimmt. Wenn sie das nicht mehr tut, steigen die Werte wieder an. Also: Ja, Ramipril muss dauerhaft nach Anordnung eingenommen werden. Unregelmäßige Einnahme führt zu schwankenden Blutdruckwerten, die dauerhaft nicht gesund sind - es können Blutdruckkrisen mit Nasenbluten, Kopfschmerzen, Sehstörungen etc. auftreten, das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte sowie Schäden an der Niere ist erhöht.

Gerade die Antwort, vorzeitiges Abbrechen wird im Beipackzettel gut erklärt. Ich würde doch aber vorher den Arzt anrufen.

Was möchtest Du wissen?