Muss man Obst für den Hund pürieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein - Obst können sie sogar teilweise verdauen.

Ich rasple Apfel übers Futter wenn ich Apfel dazu gebe, Beeren kommen so mit rein, genau so Aprikosen, Banane in kleinen Stücken.

Manchmal holt sich meine im Herbst auch einfach Fallobst und frisst das dann so wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber auch Hunde haben mitunter ihre ganz eigenen Fressgewohnheiten. Und da ist egal, ob es Äpfel, Möhren oder andere Früchte sind.

Wenn es ihnen schmeckt und sie gesund sind, warum auch nicht.

Ach so, beim Apfel oder ähnlichem Obst mit Kernen würde ich die Kerne rausnehmen. In diesen ist Blausäure drinn und die kann zu Blähungen und Koliken führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ein Hund hat ja Zähne zum kauen, und ist kein Menschenkind.

Gib ihm das Ost, dass er mag ( ausser Trauben ! )

Meine lieben Möhren und Äpfel wie verrückt...aber nur solange sie roh sind. Gekocht werden liegen gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine liebt auch Äpfel wie verrückt. Pürieren brauchst du das Obst nicht. Nur die Kerne rausnehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es einfach im scheiben/Stücke schneiden

Icv kenne einige Hunde die Karotten und Äpfel lieben (allerdings kenne ich auch einen der versucht den beigemischten Apfel auszusortieren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein - aepfel schneide ich in kleine stueckchen /banane wird kurz mit einer gabel geteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, muss man nicht. Meine Hunde fressen Obst aus der Hand oder gleich vom Baum.

Blähendes Obst solltest du ihm nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also halt zuvor abwaschen und dann Kernhaus raus, Banane ohne Schale alles  in Spalten oder Scheiben anbieten. Mein Hund mag sehr viel an Obstsorten auch Trauben, Melone und Beeren. Man sollte halt auf den Fruchtzucker achten und die Menge damit das Tier nicht dick wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skydram
28.07.2016, 08:10

Trauben sknd giftig

2
Kommentar von inicio
28.07.2016, 10:02

trauben und rosinen -auch rohe tomaten/kartoffeln sind giftig! 

0
Kommentar von friesennarr
28.07.2016, 12:58

Von dem bisschen Fruchtzucker wird kein Hund dick. lol.

Trauben sollten es wenn, dann aber sehr wenige sein - viele Hunde reagieren auf Trauben mit Vergiftungssymptomen.

0

Was möchtest Du wissen?