Muss man nüchtern sein für eine Blutuntersuchung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

´nüchtern´ im Sinne von ´kein Alkohol getrunken haben´ sollte man schon sein. ´Nüchtern´ im Sinne von ´nichts gegessen haben´ muss man bei einem normalen Blutbild nicht sein. Ich jedenfalls musste es da noch nie sein, und ich habe in letzter Zeit öfter ein Blutbild machen lassen. Nur bei manchen Laboruntersuchungen. Dann wird Dir das der Arzt aber vorher sagen.

Ok danke, ja ich meinte das im Sinne 'nichts essen vorher'

0

Ja normalerweise muss man nüchtern sein.

Grüß dich, Sternchen.

Wenn du eine Blutbilduntersuchung vor dir hast, bedeutet "nüchtern":

Keine feste Kost am Morgen vor der Blutentnahme. Ein Tässchen Kaffee oder Tee (am besten ungesüßt) ist aber erlaubt - Wasser sowieso.

"Nüchtern" bezieht sich also aufs schiere Essen. Sogar Rauchen ist gestattet, vorausgesetzt, dein Arzt weiß, dass du Raucher bist.

Und beim nächsten Mal, wenn was nicht klar für dich ist: am besten zur Sicherheit gleich bei deinem Arzt nachfragen - dann wird alles gut.^^

Gute Gesundheit wünsche ich dir, und - ach, so: heute abend darfst du noch ganz normal essen...

Nette Grüße Wuff

Also, ich durfte vor dem Blutbild immer was essen... nur bei bestimmten Laboruntersuchungen mudd man nüchtern sein, meinte mein Arzt.

0

Blutzuckerwert NICHT nüchtern

Ich bin etwas irritiert, weil bei den Ergebnissen meiner Blutuntersuchung auch BZNUE angegeben wurde, also Blutzucker nüchtern. Die Blutentnahme war aber nachmittags und ich hatte vorher ganz normal gegessen (höchstens eine Stunde vorher Mittagessen). Der bestimmte Wert liegt dennoch nur bei 58. Ist das denn trotzdem in Ordnung?

...zur Frage

Blutuntersuchung: Was ist der Arzt VERPFLICHTET dem Patienten mitzuteilen?

Ich war heute morgen zur Blutabnahme bei meinem Hausarzt, um meine Schilddrüsenwerte untersuchen zu lassen. Auf dem Heimweg gingen mir ein paar Fragen durch den Kopf, nämlich ob mein Arzt dazu verpflichtet wäre es mir mitzuteilen, wenn er irgendetwas ungewöhnliches in meinem Blut entdecken würde - auch wenn das vielleicht nicht bei der Untersuchung im Vordergrund stand.

Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass beispielsweise bei einer HIV-Infektion der Arzt dazu verpflichtet ist, es dem Patienten mitzuteilen. Aber wie sieht es mit "harmloseren" Sachen aus, wie beispielsweise bestimmten Vitaminmängeln? Mein allgemeiner Gesundheitszustand ist derzeit nämlich nicht unbedingt in Bestform und nun frage ich mich, ob das vielleicht an irgendwelchen Mangelerscheinungen liegen könnte - und ob mein Arzt mir das sagen würde, auch wenn die Blutuntersuchung EIGENTLICH zwecks Schilddrüsenwerte gemacht wurde.

...zur Frage

Ist Blutuntersuchung kostenlos? Bin 17!

Ich will mein Blut untersuchen ob ich Krankheiten habe !

Nun weiß ich nicht ob es kostenlos ist und bei welchen Arzt muss ich gehen Hautarzt?

Denn ich habe Haarausfall mit 17!

...zur Frage

Ganz nüchtern?

Ich muss morgen um 8.40 Uhr nüchtern zum Ultraschall. Bei Blutabnahmen heißt nüchtern ja meist "nichts essen", Kaffee kann getrunken werden. Ist es beim Ultraschall genauso oder muss ich da wirklich komplett nüchtern sein, auch kein Kaffee? Ich weiß nämlich nicht, ob ich das so lange durchhalte, da ich ein Frühaufsteher bin.

...zur Frage

Ärztliche Untersuchung nüchtern erscheinen

hallo,

ich soll zu einer Blutuntersuchung zum arzt, soll da auch nüchtern erscheinen, also nichts essen und trinken... wie sieht es mit dem rauchen aus??? könnt ihr mir helfen??? danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?