muss man noch etwas zahle wenn man eine wohnung kauft und?

12 Antworten

Man muss eine ganze Menge zahlen! So einfach ist die Rechnung nicht - Wohnung kaufen, nie mehr Miete zahlen, ja schön wäre es.

Erst einmal zahlst du schon die Kaufnebenkosten. Der größte Posten ist die Grunderwerbssteuer, die ist je nach Bundesland unterschiedlich. In Bayern ist sie mit 3,5% des Kaufpreises am günstigsten, und in NRW soviel ich weiß mit 6,5% am teuersten. Wenn du also eine Wohnung für EUR 100.000 kaufst (kleiner Hinweis: In bayerischen Großstädten brauchst du mit diesem Budget nicht mehr suchen), zahlst du also schon mindestens EUR 3.500,- Grunderwerbssteuer.

Dann ist da die Maklerprovision, außer du kaufst die Wohnung von Privat. Und die Notarkosten.

Insgesamt rechnet man mit ca. 10% Kaufnebenkosten.

Danach zahlst du jedes Quartal Grundsteuer. Das ist jetzt nicht so viel, z.B. zahle ich für 56 m² in Nürnberg ca. EUR 35 im Quartal. Es ist aber im Gespräch, dass diese Grundsteuer erhöht werden soll, und in den USA ist die etwa 10 mal so hoch wie bei uns. (Also ich meine ja nur - da kann noch was kommen.)

Dann hast du bisher ja auch schon Nebenkosten für die Mietwohnung gezahlt. Diese ganzen Nebenkosten zahlst du auch in einer Eigentumswohnung. Das sind die umlegbaren Nebenkosten.

Zusätzlich zahlst du auch noch die nicht umlegbaren Nebenkosten, die sind ungefähr genauso hoch.

Und wenn eine Reparatur ansteht - Überraschung! - die zahlst dann du. Es kann z.B. die Gas-Etagenheizung ausfallen oder es muss etwas an der Elektrik gemacht werden, was auch immer.

In einer Mietwohnung rufst du einfach den Vermieter an, "meine Heizung geht nicht mehr", Problem erledigt. In einer Eigentumswohnung kannst du selber schauen, wo du möglichst schnell einen guten Handwerker herkriegst, und zahlen musst du ihn auch noch. Da können schon ein paar hundert Euro weg sein.

Das ist leider nicht alles. Wo lebst du denn?

Wer 500.000 Euro z.B für eine Wohnung/ eine Immobilie bezahlen muß, der hat das Geld nicht auf dem Konto ( die meisten nicht). Da muß ein Darlehen aufgenommen werden, das du dann monatlich an die Bank zurückzahlst. Das wäre dann so in etwa wie eine Miete.

Dann kommen bei einem Kaufvertrag noch die Kosten des Anwalts dazu, außer den monatlichen oder vierteljährlichen Kosten, die hier schon von den anderen genannt wurden.

Jede Menge. Wohnung bedeutet jetzt für mich hier erst mal wirlich Wohnung, also keine Einfamilienhaus.

Und egal ob das Haus mit den Wohnungen nun von Mietern oder den Eigentümern bewohnt wird fallen da jede Menge weitere kosten an. Da wäre zum Beispiel mal die Instandnhaltungsrücklage, "Wohngeld" Hausmeisterkosten, Müllabfuhr, Lift, Schornsteinfeger,......

Muss ich während der Kündigungsfrist nach meinem Auszug Nebenkosten bezahlen? Internet/Wasser/Strom?

Der Mietvertrag ist gekündigt, ich ziehe demnächst aus und mein Mitbewohner hat sich leider vorgenommen, meine Kündigungsfrist voll auszkosten mich entsprechend ne Zeitlang doppelt zahlen zu lassen.
Muss ich ihm in der Zeit die Nebenkosten, bestehend aus Internet, Wasser und Strom ebenfalls weiter zahlen? Bzw. welche Möglichkeiten zur Verweigerung habe ich? Wir sind beide Hauptmieter, haben entsprechend gemeinsam gekündigt und er wird die Wohnung alleine übernehmen. (Lässt sich bloß halt Zeit damit.)

...zur Frage

Was ist alles in einer WARMMIETE enthalten! Strom, Wasser,GEZ nicht?

Hallo :)

Ich suche schon seit längerem nach einer 1-Zimmer-Wohnung. Auf dem Portal WG-Gesucht. de stehen die Preise für die jeweiligen Immobilien immer mit dem Stichwort "Gesamtmiete" angegeben. Ich nehme an, damit ist die Warmmiete gemeint, d.h. Kaltmiete und Nebenkosten. Jetzt meine Frage: Sind darin auch Strom, Wasser und GEZ-Gebühren enthalten? Wenn eine Wohnung z.B. 440€ Gesamtmiete kostet, wie viel werde ich vermutlich dann wirklich zahlen müssen?

Über Antworten, wäre ich sehr dankbar :)

...zur Frage

wie läuft das ab wenn meine arbeitslose mutter in eine gekaufte wohnung einzieht?

meine mutter arbeitet seit 12 jahren als verkäuferin teilzeit für 600 euro. Jedoch frag ich mich wenn ich z.b eine eigene wohnung kaufe für 90.000 euro und meine mutter dort einziehen lasse, kriegt sie dann hartz4 weil sie dann aufhört zu arbeiten? ich mein sie kündigt dann dann muss sie ja leistung kriegen ? sie ist schon 61 bald rente! aber was ist wenn sie in eine wohnung einzieht in der sie keine miete zahlen muss und das amt auch nicht ? würde sie normales arbeitslosengeld kriegen wie jeder oder heißt es nur weil sie in eine gekaufte wohnung wohnt dass sie nichts kriegt ?

...zur Frage

Wohnung kaufen ein Vorteil?

Ich und mein Mann haben darüber vor ein paar Tagen diskutiert eine Wohnung zu kaufen, da er nicht immer Miete zahlen will für sein ganzes Leben. Er und sein Vater sind der Meinung, dass das eine gute Entscheidung wäre, dann wenn man die Wohnung kauft und dann wieder verkauft verliert man ja nichts und in der Zwischenzeit geht man ja arbeiten und kann somit sich ein "Extrageld" anhaufen. Ich und meine Mutter finde das ist alles nur Träumerei. Auch wenn man sich eine Wohnung kauft, muss man dafür noch zahlen, wenn mal was kaputt geht oder sonst was. Meine Mutter meint, da bleibt nichts von Geld über und sparen kann man da auch nicht. Aber ich kenn mich da zu wenig aus, also ist es gut eine Wohnung zu kaufen oder nicht? Kann man wirklich Geld dadurch sparen?

...zur Frage

Eigene Wohnung (Zimmer) als Hauptwohnsitz, was an Steuern zahlen?

Hallo, wollte wissen was man alles an Steuern zahlen muss wenn man eine eigene Wohnung hat, wo man auch Miete zahlt. Ist es nur GEZ extra? Oder kommt da noch was dazu wenn man diese als Hauptwohnsitz beantragt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?