Muß man Nistkästen nach Gebrauch säubern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja, die mußt du im Herbst saubermachen und wieder aufhängen.

Meines Wissens ist die Reinigung einmal im Jahr, vorzugsweise im Herbst, nötig. Diese hat nicht nur das Ziel, das alte Nistmaterial zu entfernen und so Platz zu schaffen, sondern auch, Parasiten zu beseitigen, die sich da gern einnisten und auf Opfer lauern. Meines Erachtens ist eine Kastenreinigung im Winter problematisch, da die Kästen ja auch von manchen Arten, z.B. Kleinsäugetieren, als Winterquartier genutzt werden. Die sollte man beim Winterschlaf nicht unbedingt stören und ihnen ihr Winterquartier belassen.

Unbedingt saubermachen!

Es wimmelt von Ungeziefer, Milben, Parasiten, Zecken - außerdem kommt es schon mal vor, daß eine ganze Brut eingehen kann, und die kleinen Leichen gammeln dann im Nistmaterial - kein Vogel würde ein Nest bauen, wo die Chancen für die eigene Brut von vorneherein schlecht sind.

Wenn Du jetzt noch schnell handelst, können bald die Meisen einziehen, denn deren Suche nach Bruthöhlen hat längst begonnen.

Warum wird mein Nistkasten von den Vögeln nicht angenommen?

Ich habe vor ca. 5 Jahren einen schlichten Nistkasten aus Holz für Meisen und Co. an einem unserer Apfelbäume befestigt. Er ist nach Süden ausgerichtet und hängt in Augenhöhe (ca. 1,70 m). Da er sich direkt unter der Baumkrone befindet, ist er auch relativ gut gegen Regen, Wind und direkter Sonneneinstrahlung geschützt.

Ich hatte ihn bereits Ende Herbst am Baum befestigt, damit sich die Vögel bis zum kommenden Frühjahr daran gewöhnen können. Auch habe ich in unmittelbarer Nähe diverse Sorten Vogelfutter angebracht (hauptsächlich Meisenknödel und Streufutter in einem Futtersilo), damit die Vögel den Nistkasten auch finden. Gefunden haben sie den bereits im ersten Winter. Habe gesehen, wie die Vögel dort rein geflogen sind. Jedoch im anschließenden Frühjahr wurde er nicht genutzt.

Im darauf folgenden Winter wurde er von etlichen Ohrwürmern als Winterquartier verwendet. Selbstverständlich wurde der Nistkasten Ende Winter gereinigt jedoch wieder von den Vögeln nicht angenommen. Deshalb habe ich im Sommer etwas trockenes Gras in den Nistkasten getan, sozusagen als kleine Starthilfe.

Egal was ich auch versucht habe, nichts hat geholfen.

Unser Nachbar hat bei sich auch einen Nistkasten in gleicher Höhe angebracht. Seiner ist jedoch nach Osten ausgerichtet und seiner hängt dort auch bereits schon seit deutlich längerer Zeit als meiner. Dort nisten die Vögel jedes Jahr.

Was mache ich falsch bzw. woran könnte es liegen, dass mein Nistkasten von den Vögeln nicht angenommen wird. Liegt es vielleicht daran, dass die beiden Nistkästen zu nahe beieinander sind (ca. 2 Meter Luftlinie)? Oder sollte ich das Vogelfutter nicht in unmittelbarer Nähe zum Nistkasten aufhängen?

...zur Frage

Hat Blaumeise "einen an der Meise"?

Eine Blaumeise hämmert ca. seit Jahresanfang das Einflugloch (Durchmesser: 3 cm) des Holz-Nistkastens (guter Nistkasten vom NABU) auf meinem Balkon an.

Mittlerweile hat sie oberflächlich schon eine ganze Menge geschafft. Ca. 1 cm drum herum gehämmert.

Sie turnt immer ganz niedlich an den Ästen daneben herum. Allerdings piekt sie auch mit dem Schnabel manchmal gegen die Fensterscheibe. Nach dem Hämmern guckt sie häufig längere Zeit niedlich aus dem Häuschen heraus.

Ab und an kommt auch eine andere Blaumeise mal vorbei und guckt sich den Nistkasten von innen an. Sie verschwindet dann aber immer wieder. Hämmern tut sie nicht.

Das Hämmern von Blaumeisen am Einlfugloch von Nistkästen habe ich auch an einem anderen Ort schon einmal beobachtet.

Gibt es für dieses Verhalten eine Erklärung?

Danke!

...zur Frage

Habe ich eine Bombe im Garten gefunden? -Bild!

Hallo ich habe in meinem Garten einen Betonklotz gefunden, der etwa 60cm mal 25 ist. Er liegt hier schon seitdem wir den Garten so seit 3 Jahren haben. Als ich vorkurzem Steine entsorgt habe und die mit einem Meißel freigeklopft habe, war in diesem Steinklotz eine Blindgänger förmige Sache drin. Auf dem Stein habe ich keine Schriften gefunden. Wäre gut sinnvolle Antworten zu bekommen, Grüße Moleku

...zur Frage

Blaumeisen bereits ausgeflogen um diese Jahreszeit?

Hallo, letztes Jahr habe ich zum 1. Mal einen Nistkasten für Blaumeisen aufgehängt. Binnen weniger Tage hatte sich auch ein Pärchen eingenistet und auch Nachwuchs bekommen. Leider kam die Jungen nicht durch und starben im Nistkasten. Der Grund war vielleicht, dass ich einen billigen Nistkasten gekauft hatte und es Nachts dann doch recht kalt wurde. Also habe ich letztes Jahr im Herbst einen größeren Nistkasten auch mit dickeren Wänden an der selben Stelle aufgehängt. Anfang März hatten wir auch ein Paar wieder im Kasten. Sie flogen kräftig hin und her und bauten ein Nest. 6 Wochen lang ging das so, dass sich die Eltern rund um den Kasten aufhielten oder drin waren. Nur seit letzten Sonntag sind die Flüge die ersten 2 Tage weniger geworden, und seit Mittwoch dieser Woche ist keine Meise mehr zu sehen. Vorsichtig habe ich mal in den Nistkasten geschaut. Ein Nest war drin, aber keine Eier oder Jungen. Sind die Jungen bereits ausgeflogen, was ich mir in der 1. April Woche nicht vorstellen kann. Das hätte man doch bemerkt, zudem sind beide Eltern noch weitere 2-3 Tage an den Nistkasten gekommen. Meistens Abends gegen 19.30Uhr. Haben die Meisen bemerkt, dass ich rein geschaut habe und deshalb nicht mehr kommen? Einmal Samstags war es bei uns recht turbulent im Garten. Eine Katze war mehrer Tage da und unser Hund, der normal nie bellt, hat die Katze immer vertrieben. War es den Meisen an dem Tag zu laut, haben die Katze und Hund gesehen und haben dann das Weite gesucht? Oder meint ihr, dass die erst ihr Nest gebaut haben und kommen wieder zurück? Als ca. 4 Wochen lang enormer Flug der beiden vorhanden war, wussten wir nicht, ob die Füttern oder das Nest bauen. Meine Frau meinte, die bauen das Nest, weil es im März noch zu früh zum brüten / füttern sei, ich war der Meinunng sie füttern. Was meint ihr? Sind sie ausgeflogen und die Eltern kamen noch 2-4 mal zurück um um irgend etwas zu schauen oder sind sie ohne Brut weitergezogen? Ist eine Brut im März möglich? Tote Jungvögel sind nicht im Kasten.

Danke und Grüsse

Jürgen

...zur Frage

Nistkasten neu ausrichten?

Hallo,

ich habe dieses Jahr wieder paar neue Nistkästen für Wildvögel gekauft und draußen am Waldrand aufgehängt. Ich habe mich bei der Ausrichtung an Nachbarn orientiert in welcher Himelsrichtung diese die aufgehängt haben und zwar nach Osten.

Bei den neuen Nistkästen sind eine Anleitung dabei wo empfohlen wird den Nistkasten richtung Südosten aufzuhängen. Eine Naturschutzinternetseite meint Ost Südosten.

Zwei falsch ausgerichtete Nistkästen werden derzeit von Kohlmeisen mit Nistmaterial bestückt. Soll ich es vorerst so lassen oder die Kästen noch schnell richtig ausrichten?

...zur Frage

Kann man 230V aus 400V abzweigen?

Hi, wir haben in der Garage eine fünf-adrige Leitung (5x2,5) liegen, wobei nur eine Phase angeschlossen ist. Abgesichert ist das ganze im Haus(10m entfernt). Jede Leitung mit 16A(B-Char.). Da wir nun aber 400V brauchen, muss eine CEE 16A Steckdose her.

Ich hab mir nun folgendes überlegt: 230 V Steckdose weg und die CEE hin. Ist natürlich ungünstig, da wir auch 230V brauchen. Also entweder einen kaufbaren Adapter von CEE auf Schuko oder eine Phase abzweigen. Nun meine Frage, ist das erlaubt? Also die abgezweigte Phase wird natürlich neu abgesichert.

Was ich nur nicht verstehe, es gibt Adapter zu kaufen mit CEE 16A Eingang, CEE 16A Ausgang und 2 x Schuko. Das ganze ohne eingebaute Sicherung (gestern gesehen in einem Baumarkt). Da wir 400V und 230 nie gleichzeitig brauchen, käme auch ein Umschalter in Frage.

Alle kritischen Arbeiten werden natürlich von einem Elektriker ausgeführt. Ich möchte nur gerne meine Möglichkeiten wissen und man möchte sich ja weiterbilden. Schon mal Danke.

Gruß Markus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?