Muss man nach einer kurzfristigen Beschäftigung die in einen befristeten Vertrag nach 3 Monaten Rückerstattungen an die Krankenkasse liefern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey Windeck10,

die kurzfristige Beschäftigung (max. 3 Monate oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr z.B. als Ferienjob/Hinzuverdienst) ist doch sozialversicherungsfrei, jedoch nicht steuerfrei! Also bist du doch momentan kostenlos über die Eltern familien(kranken)versichert!?!

Und ab dem 1.4. bist du dann angemeldet und selbst versichert - also alles im grünen Bereich!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?