Muss man nach einem Bad mit Epsomsalz, Haare und Körper waschen?

1 Antwort

Ich benutze Bittersalz (das ist die deutsche Bezeichnung von Epsom Salt) immer für ein basisches Bad. Bittersalz ist ein Mineralstofferzeugnis und enthält ca. 49% MgSO4 (Magnesiumsulfat).

Nach dem Baden und Waschen spüle ich den Kopf mit klarem Wasser ab - beim Körper wäre das nicht nötig, denn so kann das enthaltene Magnesium das tolle Mineral noch ein bisschen länger einwirken. Aus hygienischen Gründen dusche ich alles aber meist doch kurz ab.

Magnesium ist sehr wichtig - für den menschlichen Organismus ebenso wie in der Natur. Bittersalz wird normalerweise als Dünger für Nadelgehölze verkauft. Da ich mal beim größten deutschen Hersteller (übertage!) gearbeitet habe, weiß ich, dass man dieses Salz auch für Bäder nehmen kann.

In England wurden Rennpferden die Hufe in Bittersalz-Wasser gebadet, so dass ihre Muskeln und Sehnen gut funktionierten und sie beim Rennen einen Vorteil vor anderen Pferden hatten. Da dies von der Rennbahn in Epsom (nahe London) überliefert ist, kann man die Herkunft des Namens Epsom Salt gut herleiten.

Wenn du dir dieses Salz kaufen willst, musst du für die gute Wirkung nicht viel ausgeben: hol dir einfach im Gartencenter einen Sack Bittersalz (z.B 2,5 kg) und teil die Menge gleich auf mehrere Vorratsdosen auf: so hast du die gleiche Qualität preiswert und es bleibt sogar noch etwas zum Düngen: nie wieder vergilbte Blätter!.

Den Lavendelzusatz kann man demnächst im Garten pflücken :)

Wie viel sollte man für eine Wanne verwenden? LG

1
@iQNymphus

1-2 gehäufte Hände voll - je nach Körpergröße bzw. Wasserverdrängung :)
Ich mische das immer mit etwas Siede- oder Meersalz und einer Ladung Natron (nach Gusto) und nenne es 'mein Basenbad'. Von Natron habe ich auch mal ein Gebinde im Netz bestellt - das reicht wahrscheinlich bis ans Ende meiner Tage!

Gruß

1

Was möchtest Du wissen?