Muss man nach einem Auslandsjahr immer eine Klasse wiederholen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo lil1jam 

Deine Frage ist gut – weil sie einen der wichtigsten Punkte betrifft, die man beider Planung für ein Auslandsjahr zu beantworten hat. Das Ergebnis häng allerdings weniger davon ab, wohin Du gehst, als woher (aus welcher Region in Deutschland Du kommt. Dazu muss man wissen, dass es folgende Bedingungen gibt, wenn man das Auslandsjahr ohne „Wiederholen“ absolvieren will: 

Die Schule im Ausland ist insofern wichtig als es darum geht, dass das Auslandsjahr überhaupt nur dann als Grund für eine Schulbefreiung von der deutschen Schule anerkannt werden kann, wenn die Schule im Ausland deiner Schule in Deutschland „gleichwertig“ ist. 

Deine Schule in Deutschland. Die Bedingungen, ob Deine Schule Dir ermöglichen kann ohne Wiederholen hier nach dem Schüleraustausch wieder in die Schule zu gehen, hängt von drei Punkten ab:

1)   Das Schulsystem, d.h. vor allem, ob Du in eine G8-Schule gehst oder in eine G9-Schule. Davon häng nämlich ab, wann (in welcher Klassenstufe) Du ins Ausland gehen kannst und (halbes Jahr, ganzes Jahr) ohne zu Wiederholen.

2)   Das Bundesland. Die Länder haben alle in ihren Schulgesetzen stehen, dass ein Auslandsjahr während der Schulzeit möglich ist, nicht aber, dass es möglich ist, ohne zu Wiederholen ins Ausland zu gehen. Das Auslandsjahr ohne Wiederholen wird immer an Voraussetzungen gebunden, die sehr unterschiedlich streng formuliert sind. Am liberalsten sind die Bundesländer, die nur vorgeben, in welchen Fächern ein Unterricht im Ausland nachgewiesen werden muss, der dem deutschen entspricht (das bedeutet normalerweise, dass Du in den USA die anspruchsvolleren Kurse belegen musst). In dem Rahmen, den das Schulgesetz Deines Bundeslandes vorgibt, entscheidet Deine Schule.

3)   Deine Schule hat die Aufgabe, deinen Leistungsstand und die Chancen für eine erfolgreiche weitere Schulzeit bis zum Abschluss zu beurteilen. Das macht auch Sinn, weil Deine Schule Dich ja am besten kennt. Je nachdem, wie Deine Schule das Thema Auslandsjahr unterstützt, kannst Du davon erwarten, dass Du unterstützt wirst. Es gibt Schulen, die in den Sommerferien für Rückkehrer sogar Sonderkurse zum Aufholen evtl. Lücken bieten, damit man nicht wiederholen muss.

Wenn du das alles zusammen siehst ist klar: Die Antwort auf Deine Frage kannst Du am besten bekommen, wenn Du mit Deiner Schule sprichst, bevor Du genaue Pläne für das Auslandsjahr machst. Wenn Deine Schule Dich unterstützen will, ist der Schüleraustausch auch ohne Wiederholen gut machbar. 

Erfahrungsberichte und Tipps zum Thema „Auslandsjahr mit/ohne Wiederholen“ findest Du online auf dem SchülerAustausch-Portal (schueleraustausch-portal.de), speziell im SchülerAustausch-Blog. Persönlich kannst Du die Erfahrungen anderer am besten auf einer der bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen kennen lernen, die von der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung organisiert werden. Der Eintritt ist frei. Orte und Termine findest Du hier: aufindiewelt.de/messen.

 Viele Grüße

Nein, im Normalfall wird, WENN es offiziell genehmigt wurde und die entsprechenden Belege existieren (z.B. Schul, Nachweise ) , das Ausladsjahr als "normales" Schuljahr anerkannt. Wiederholen musst Du nur, wenn du nach dem Wiedereinstieg zuhause dem Unterricht nciht mehr gewchsen bist.

Probleme gibt es manchmal wegen der Fremdsprachen, die z.B. in den USA oft nicht angeboten werden oder nicht unserem Niveau vergleichbar sind. Auch in Mathe kann es solche Probleme geben.

Also ich war selber im Ausland und hatte in dem Jahr davor keine guten Noten. Also habe ich mit meiner Schule vereinbart zu wiederholen.
Ich hätte aber auch sagen können, dass ich mich im Ausland hinsetze und alles nachhole, dann wäre ich wenn ich wieder gekommen wäre normal hoch gegangen und wenn es nicht geklappt hätte wieder runter und hätte wiederholt.

Das hätte aber bedeutet, dass ich in Amerika nicht nur den Schulstoff da lernen musste, sondern auch den meiner Mitschüler in Deutschland. Man muss den Stoff den man verpasst ja trotzdem können.

Es kommt aber auch drauf an ob deine Schule g8 oder g9 hat. Wenn du in einem Jahr weg bist, wo dir die Punkte schon fürs Abi angerechnet werden musst du eh wiederholen. Die Punkte brauchst du ja.

Da ich aber in der 10. weg war und g8 hatte, war es egal.

Habe mich aber dann wirklich dazu entschlossen zu wiederholen und mein Auslandsjahr zu genießen. Würde es immer wieder so machen, da man da echt schon genug zu tun hat :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Auslandsjahr USA 2012/13

Man muss nicht grundsätzlich wiederholen. Das kommt darauf an, wie ähnlich das Schulsystem im Ausland dem Deutschen ist und wie ihr euch mit der Schule einigt bzw wie du damit klar kommst, ein Jahr verpasst zu haben.

Ich habe beides schon erlebt: Welche, die direkt wieder eingestiegen sind und welche, die dann wiederholt haben (aber meist freiwillig).

Mein Abschluss ist nun 7 Jahre her.

Weißt du zufällig welche Länder ein dem Deutschen ähnlichen Schulsystem haben?

0
@lil1jamp

In England oder den USA selbst könnte es klappen.

1

Was möchtest Du wissen?