Muss man Mitglied in einem Golfclub sein um spielen zu duerfen?

5 Antworten

In den meisten deutschen Golfclubs darf man nur spielen, wenn man Mitglied in einem Club ist, der dem deutschen Golfverband (DGV) angehört oder von diesem anerkannt ist. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Einerseits gibt es verschiedene Regeln, die man (wie im Straßenverkehr) kennen und beachten sollte. Andererseits sorgt natürlich ein Mindestmaß an Können dafür, dass der Spielbetrieb überhaupt funktioniert. Dafür gibt es die Plartzerlaubnis, die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist. Andererseits spielen auch versicherungstechnische Fragen eine Rolle. Auch wenn der Sport an und für sich recht "gemütlich" aussieht, kann so ein fliegender Golfball durchaus zur Gefahr werden. Zudem ist Golf technisch eine der wohl anspruchsvollsten Sportarten. Deshalb würde ich - trotz freier Clubs - als Anfänger zumindest immer mit professioneller Begleitung starten. Dazu werden in nahezu allen Clubs. Schnupperkurse angeboten, die man völlig unabhängig von einer Mitgliedschaft besuchen kann. In dem Zusammenhang würde ich mich vorher erkundigen, ob der Club entsprechende Übungsanlagen hat, auf denen man dannvielleicht sogar schon ein paar kurze Löcher spielen kann. An den üblichen langen Löchern wirst Du als absoluter Anfänger (falls Du das bist) mit Sicherheit verzweifeln.

Sofern Du über eine Platzreife verfügst, kannst Du auf den meisten Golfplätzen gegen die Entrichtung einer Greenfee spielen. Diese ist unterschiedlich hoch. Allerdings bieten viele Golfplätze auch die Möglichkeit an auf sogenannten öffentlichen Plätzen ohne Platzreife zu spielen zu können. Das sind meist kleinere Plätze mit bis zu neun Löchern. Die Greenfee ist auf diesen Plätzen meist sehr günstig (am günstigesten unter der Woche) und man hat die Möglichkeit gegen einen geringen Aufpreis eine kleine Einführung zu bekommen, damit man auf dem Platz nicht nur Bäume fällt und Enten erlegt :-)

Eigentlich solltest du schon Mitgleid in einem Golclub sein. Die Jahresbeiträge sind allerdings recht teuer, daher bietet sich eine Fernmitgliedschaft an. Vor allem Leute die nicht allzu oft spielen können davon profitieren. Kannst ja mal auf folgende Seite gehen, vielleicht kommt es für dich ja in Frage:

http://www.conleys.de/shop/kategorie/golf

ist onegolf seriös?

Bin Rentnerin. möchte Golfspiel lernen, Bewegung und Natur ist mir wichtig. Platzreife habe gerade erfolgreich absolviert mit ehrlichen Training. Aufnahmegebühr und Mitgliedschaft machen mir Kopfzerbrechen. Wie soll ich das schaffen? Der Golfclub ist in der Nähe. Brauche kein Auto. Habe im Internet recherchiert und auf onegolf gestolpert. Ist diese Vermittlung von Clubmitgliedschaften seriös? Hat jemand Erfahrung? Was ist, wenn ich 100 km zum Golfplatz fahren muß?

Anmerkung:

Es ist keine Fernmitgliedschaft, da onegolf kein Club ist, nur Vermittler. Man bekommt eine Clubmitgliedschaft zugewiesen, sozusagen aus Restbeständen und braucht Greenfee nicht zu bezahlen. Dafür monatlich 25 Euro. Nur den Golfplatz kann man sich nicht aussuchen. Wer hat Erfahrung mit diesem Geschäftsmodell?

...zur Frage

Golfen ohne Mitgliedschaft?

Hallo, ich würde gern Golf spielen, will aber nicht in einem Club Mitglied werden. Geht sowas? Kann man da einfach auf den Golfplatz gehen und los spielen oder braucht man da eine Lizenz oder sowas?

...zur Frage

Freizeitlich auf Fußballplatz spielen

Darf man einfach so ohne mitglied zu sein auf einen Fußballplatz spielen ?

...zur Frage

Golf spielen. Preise? Ausrüstung?

Was kostet es, wenn man den Sport Golf erlernen und ausüben will? Ich habe jetzt zwar gefunden, was man alles braucht aber keinen Preis. Muss man unbedingt einem Golfclub beitreten, um auf den Platz spielen zu können? Gehen auch billige Eisen?

...zur Frage

Unterschied Golf eingetragenes Handicap -54 und Platzerlaubnis?

Hallo,

meine Frage ist Folgende: ich spiele seit kurzem Golf und habe jetzt meine Platzreifeprüfung bestanden. Ein Freund (aus einem anderen Golfclub) hat mich eingeladen, in seinem Club mal eine Runde zu spielen. Dort sind unter der Woche alle Spieler ab eingetragenem Handicap -54 erlaubt. Jetzt habe ich zwar einen DGV-Ausweis und die Platzreife, aber auf dem Ausweis steht bei Handicap noch nichts (also halt nur 2 Striche weil ich den Ausweis vor der Prüfung bekommen habe). Kann ich jetzt (ohne ein Turnier etc. gespielt zu haben) auf dem Platz spielen? Denn eigentlich hat man doch mit bestehen der Platzreifeprüfung automatisch Handicap -54 oder? Bei manchen Clubs steht nämlich auch auf der Website nur bespielbar mit PE UND eingetragenem Handicap -54, so als würde das eine das andere nicht gleich voraussetzen. Gibt es da einen Unterschied oder kann ich auch in dem anderen Club spielen (auch wenn auf dem Ausweis noch kein HC eingetragen ist oder brauch ich nur einen neuen Ausweis oder muss ich erst Turnier spielen etc.)?

Danke für eure Hilfe, ich hoffe ich hab euch jetzt nicht verwirrt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?