Muss man mit Vollkornmehl anders arbeiten als mit Weizenmehl?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe festgestellt, das Vollkornmehl etwas mehr quillt - man sollte also etwas weniger nehmen als bei Auszugsmehl. Wieviel weniger muss man ausprobieren vielleicht so ca. 5-10g je 100g... Auch das backen dauert einen Tick länger. Der Geschmack muss denke ich nicht ausgeglichen werden - der ist auf jeden Fall besser als bei weissem Mehl. Du wirst festestellen: Die Sachen schmecken endlich mal nach etwas!

sulaweyo hat recht - aber: Du muß es ausprobieren. Ich kaufe alles Mehl direkt in der Mühle und es ist immer ein bißchen anders. Die Eier haben unterschiedliche Größen. Man backt eher länger - auf keinen Fall mit höheren Temperaturen; man ist sonst schneller als man denkt im "dunklen Bereich". Und noch ein Rat: Löse erst mal die Hefe in der Hälfte oder dreiviertel der Flüssigkeitsmenge auf, die im Rezept steht. Das kannst Du unbekümmert reinschütten. Den Rest nach Gefühl und das mußt Du durch Erfahrung bekommen. Geduld, dann kommt auch der Spaß.

Was möchtest Du wissen?