Muss man mit einem raumluftunabhängigen Ofen noch zusätzlich einen Druckwächter an Umluftanlage habe

3 Antworten

Wenn der Ofen wirklich raumluftunabhängig ist sollte ein Druckwächter nicht notwendig sein. Allerdings gibt es auch Kaminöfen mit externer Verbrennungsluftzufuhr die nicht raumluftunabhängig sind. Entscheidend ist die bauaufsichtliche Zulassung als raumluftunabhängiger Kaminofen (Weitere Infos: http://www.raumluftunabhängig.info).

Wie man an der Antwort vom "freundlichen" Schorni ersehen kann, hat bijou1020 mit ihrer Antwort vollkommen recht. Lass das so machen, und Du hast deine Ruhe. Gehst Du dagegen an, hast Du verschissen bis ans Ende deiner Tage.

Der Ofen ist zwar Raumluftabhängig aber nicht Druckdicht. Das ganze sollte man genauer prüfen. z.B. durch eine Differenzdruckmessung. Ist aber immer heikel, gerade ein Kaminofen mit hohen Temperaturen und häufigen Türe auf und zu, wird nach ein paar Jahren undicht. Und dann ist der Mann im Passivhaus tod und der Staatsanwald sucht einen Schuldigen und... Praxis über Bescheinigungen und Kommentaren von Frauen von Heizungsmonteuren.

Ein freundlicher Schornsteinfeger

nicht genehmigte Feuerstätte

Hallo und guten Tag ich hab da ne Frage was kann der Schornsteinfeger gegen eine nicht angemeldete Feuerstätte machen, es geht sich darum wir haben einen Wintergarten gebaut und dort auch einen klassichen offenen Kamin installiert (komplett selbst gebaut aus Ziegeln ) der bis dato nicht abgenommen wurde morgen kommt der BsM und will sich das Ding ansehen. Was kann ich tun wenn sein Urteil negativ ausfällt. Kann mich der Kaminkehrer zwingen den Kamin still zu legen? Der Kamin zieht einwandfrei und führt die Rauchgase sicher nach draußen Ich liebe meinen offenen Kamin auch wenn er mehr Zimmerschmuck als Heizung ist.

Der Schornstein zieht sehr gut, der schornsteinferger der unsere Kamine fegt ist allerdings nicht der Bezirksschornsteinfeger und und dieser "fremde"Kaminfeger weis auch das der Existiert. Er hat ihn sogar schon begutachtet und meinte nur ich soll nicht das ganze gute holz für den Ofen im Wohnzimmer darauf verheizen. 

Der Kamin zeiht wie gesagt einwandfrei eigentlich schon zu gut wenn ich direkt davor stehe und ne kippe ziehe sieht man wie der Zigarettenrauch in den Kamin reingesaut wird. Die schornsteinmündung ist 1.2 Meter über Dachkandel und im kompletten Wintergarten ist gepflastert und da liegt kein Teppich und ich hab ein Funkenschutzgitter davor. Also Brandschutz ist kein Problem. Eine Reinigungsklappe ist überflüssig da sich der Schornstein direkt über der Feuerkammer befindet. 

Das Problem ist nur was soll ich tun wenn der Bezirksschornteinfeger (der demnächst die neue Heizung abnimmt) auf das Ding stößt ?

...zur Frage

Kaminofen, Gesetze und Bestimmungen

Hallo,

ich habe einige Fragen zur Aufstellung eines Kaminofens.

Wir wollen einen Eckkamin selbst Mauern und bekacheln mit hilfe eines kamineinsatzes. Dort wo dieser Kamin hin soll stand früher ein Ofen. Der Schornstein ist ca. 6-7 meter hoch und besitzt einen Lochmaß von 150 x 150 mm. Bevor wir den alten Ofen abgebaut haben, haben wir den Schornstein nochmal vom Schornsteinfeger begutachten lassen und abnehmen lassen. Der Kaminofen wird im Wohnzimmer stehen und hat keinen direkten Zugang zur Küche. Folgende Einsätze stehen in meiner näheren Auswahl:

-Kamineinsatz Focolare 60 Piano -Ferlux C 17 SW- exterior -Kamineinsatz L 7 LISEO

Nun weis ich nicht so recht welchen ich nehmen soll und welche weiteren Bestimmungen ich beachten muss. Ich habe mich schon bei einem Ofenbauer erkundigt aber dieser wollte mir nur bedingt helfen.

Ich weis nicht ob ich eine externe oder interne Luftzufuhr brauche und was ich bei jeweiliger beachten muss?

Was muss ich noch beachten?

Hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.

Viele Grüße.

...zur Frage

Betriebskostenabrechnung Schornsteinfeger

Hallo! Folgender Sachverhalt: Mein Vermieter erhebt mit der Neben-Betriebskostenabrechnung eine Gebühr für Schornsteinreinigung, obwohl ich gar keinen Schornstein im eigentlichen Sinne habe. Der vorhandene Abluftkanal wurde bis vor ca. 10 Jahren zum betrieb eine Gastherme zur Warmwasser Erzeugung genutzt. (umgestellt auf Fernwärme) In meiner Wohnung gibt es keinen Ofen oder eine andere Feuerstelle. Auf Anfragen beim Vermieter, bekam ich meist die Antwort, dass es sich hierbei um eine Brandschutzrechtliche Verpflichtung handelt. Bei genauerer Recherche habe ich herausgefunden, dass diese Art Von Stillgelegtem Abgaskanal nicht durch den Schornsteinfeger überprüft werden muss. (Kehr- und Überprüfungsordnung kurz KÜO) Auch im sogenannten Schornsteinfeger Gesetz konnte ich darüber nichts finden. Allerdings hat es beim Schornsteinfeger Gesetz vor kurzem eine Änderung gegeben, die auch Abluftkanäle mit einschließt. Ich vermute aber dass sich diese Änderung immer auf Wohnungen und Häuser mit einer Feuerstelle bezieht. Denn sonst müsste ja der SF jede Toilette oder Küche die einen Abzug hat, überprüfen. Der Brandschutzbeauftragte des Kreises konnte mir auch keine Antwort geben, ein Gesetz oder eine Vorschrift gibt es dazu nicht. Ich gehe also davon aus, dass der Vermieter diese Reinigung auf eigenen Wunsch durchführt. Muss ich dafür bezahlen? Bin dankbar f. jeden Tipp!!

...zur Frage

Alte Vaillant Gastherme - Hilfe..?

Hallo, ich bin neue in eine Wohnung eingezogen in der eine alte Vaillant Gastherme angebracht ist. Für Heizung und Warmwasser. Leider fehlt die Bedienungsanleitung und der Vermieter ist auch nicht zu erreichen. Zusätzlich finde ich auch die genau Bezeichnung der Therme nicht. Als Fabrikat Nummer steht dort: 9025 179 876. Datum der Inbetriebnahme ist von 1991.

Jetzt zu meiner Frage. Ich weiß nicht wie man bei der Therme das Wasser nachfüllt, beziehungsweise man muss denn Waschmaschinenschlauch in irgendein Ventil einstecken aber in welches????? Gibt es etwas zu beachten? Siehe Foto.

Zusätzlich gibt es eine Bar Anzeige dort soll laut Aufkleber das Wasser nachgefüllt werden, bis der weiße Zeiger über dem roten Zeiger auf circa ein Bar steht. Jetzt steht der weiße Zeiger zur Zeit auf etwa über ein Bar und der weiße auf fast 2 bar. Was bedeutet das?

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte der sich gut damit auskennt.

Hätte gerne noch mehr Bilder hochgeladen allerdings wird die Datei zu groß..

Liebe Grüße

...zur Frage

Wie speichere ich die wärme eines Holzofen?

Servus,

da ich keine andere Heizquelle habe möchte ich über den Herbst/Winter/Frühling mit einem Kaminholz Ofen heizen (bereits im Besitz). Das Haus ist aus dem Jahr 1880, der Dachboden ist gedämmt und das Haus hat nur eine Etage (ca 100qm Wohnfläche)

Der Ofen heizt mit seinen 6 kw schon ordentlich das Haus auf und Morgens sind die Wände vom Kamin im ersten Stock noch schön mollig warm.

Meine Frage: Wie speichere ich kostengünstig am besten die Wärme?! Ein Wasserspeicher oder einen neuen Ofen kommen nicht in Frage da ich das Geld derzeit nicht habe. Vor kurzem bin ich auf den Teelicht Ofen gestoßen und möchte mir die Eigenschaft des Tontopfes zu nutzen machen. Meine Überlegung wäre auf dem Ofen Schamottesteine zu legen oder die Tontöpfe mit Steinen zu befüllen und auf den Ofen zu stellen. Wäre das eine gute Idee? Oder bekomme ich evtl. Probleme mit dem Schornsteinfeger? Man könnte einige Tontöpfe auch neben dem Ofen stellen um die Wärmeenergie zusätzlich zu speichern.

Im Internet Recherchiere ich schon seit längerem und bis jetzt ist noch niemand wirklich auf die selbe Idee gekommen.

Mein Problem ist das ich während der Arbeit nicht daheim bin und das Haus nicht all zu sehr auskühlen lassen will (ca max 12 Stunden abwesend).

Für Hilfreiche Tipps bin ich dankbar!

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?