Muss man mit 20 bei der AOK die Pille selbst vollständig zahlen?

5 Antworten

Also leider kann ich deine frage nicht beanworten ... aber vllt kann st du meine beantworten und zwar ich bin 16 möchte mir die Pille holen und ich will nicht das meine eltern das herausfinden ... ich bin auch bei der AOKK versichert und habe angst das sie das durch ein krankenkassenbeleg oder eine rechnung erffahren ... vielleicht hast  du ja eine antwort auf meine frage würde mich freuen :))

liebe grüße :) 

Also ich bin letztens 19 geworden, wollte mir heute die Pille wieder holen und sollte sie schon voll bezahlen! Ich bin auch bei der AOK versichert und ich nehme die Pille nur gegen Akne! Also meiner heutigen Erfahrung nach muss man die Pille ab den 19. Geburtstag voll selbst zahlen, auch wenn man sie nur gegen Akne nimmt! Sch.... AOK sag ich da nur!

Ja aber nicht nur bei der AOK, sondern bei allen gesetzlichen Krankenkassen. Frag doch mal deinen Gynekologen, ob es evtl. eine günstigere Pille für dich gibt. Ich zahle z.B. nur 36€ für 6 Monate. Das finde ich erträglich.

Muss ich eine Strafe bei meiner KV Zahlen?

Seit 2007 muss ja jeder versichert sein. Nun hab ich einen Brief von der AOK erhalten, weil die nicht wussten was ich mache, das ich deshalb kostenpflichtig versichert wurde, da ich keine andere Versicherung vorweisen konnte. War aber in diesem Zeitraum bei der Bundeswehr, heißt über den Bund versichert. Muss ich jetzt die Strafe zahlen oder nicht, da ich ja versichert war nur die davon nichts wussten?

...zur Frage

Pille holen ohne AOK-Karte?

Habe meine AOK-Karte verloren kann ich morgen trotzdem kostenlos wie immer meine Pille holen oder muss ich etwas zahlen?

...zur Frage

Möglichkeit Pille bezahlt bekommen?

Ich nehme die Pille momentan bzw. auf absehbare Zeit nicht zu Verhütungszwecken. Da ich sie durch meine Endometriosezyste nehmen MUSS (lt. Frauenarzt) MUSS ich auch alle 3 Monate 30€ für die Pille zahlen. Für mich ist das ziemlich viel Geld. Daher die Frage, ob man in so einem Fall die Pille bezahlt bekommt? Falls es relevant sein sollte, ich bin bei der AOK und lebe momentan (bis Anfang meiner Ausbildung 08/2018) von ALG2. Ich könnte also auch eine Befreiuung beantragen.

...zur Frage

Überhaupt nicht Krankenversichert. Ist das möglich?

erstmal hallo, ich bin 20 jahre alt und gehe weder zur schule noch arbeite ich. Ich beziehe auch kein Hartz 4 oder irgendwas anderes. Vor einigen Jahren habe ich mal gearbeitet für 1 Jahr also wurden die AOK Beiträge über die Firma bezahlt. Aber als ich dann gekündigt habe kam garnichts mehr von der AOK eine Frau hat mal angerufen und hat gefragt ob ich es jetzt wieder über meinen Vater laufen lassen will und ich habe nein gesagt. Da ich jetzt kein Hartz4 oder irgendwas anderes bekomme bin ich ja nicht versichert. Aber meine Kumpels sagen in Deutschland ist jeder versichert. Wie siehts jetzt aus wenn ich mir ein Bein breche muss ich dann selber zahlen? Danke schonmal für schnelle antworten. MfG cvbn

...zur Frage

AOK will Transportkosten nicht übernehmen (Rettungswagen)

Hallo,

Ich bin seit Jahren bei der AOK versichert. Vor zwei Monaten wurde ich vom Krankenwagen abgeholt, da ich eine ernste Panikattacke hatte. Erst wurde ich ins Krankenhaus gebracht, als sie jedoch gemerkt haben, dass mir körperlich nichts fiel, wurde ich in eine psychatrische Anstalt gebracht und habe dort mit einem Psychologen gesprochen, jedoch wurden keine großartigen medizinischen Behandlungen vorgenommen.Heute habe ich die Nachricht bekommen, dass ich 430 Euro selber zahlen muss. Als Bemerkung steht, dass die AOK die Kostenübernahme ablehnt, da ich kein Mitglied bin.. Ist denen einfach nur ein Fehler unterlaufen? Wie bereits erwähnt, bin ich schon seit Jahren bei der AOK versichert und die AOK hat sich auch bereit erklärt mir die Psychotherapie zu bezahlen. Was für Möglichkeiten habe ich nun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?