muss man mit 104 abonennten wenn man im stream eine spende bekommt schon steuern zahlen, wenn ja vieviel %?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du auf Dauer gesehen mit YouTube Geld verdienen möchtest, kommst du um eine Gewerbeanmeldung nicht herum. Dies ist aber nicht weiter schlimm! 

Informiere dich mal über die "Kleinunternehmerregelung". Du kannst dich in deinem örtlichen Gewerbeamt anmelden (es kostet etwa 30-40 €, einmalig)

Kleinunternehmer bedeutet, dass du (wie jeder andere Arbeitnehmer auch) einen bestimmten Steuerfreibetrag im Jahr hast (ca. 8000 €). Wenn du also im Jahr unter 8000 € (den genauen Betrag habe ich nicht im Kopf) verdienst, bezahlst du KEINE Steuern.

Wichtig: Auch Einkommen aus unselbstständiger Arbeit zählen dazu.

Sobald du diese Grenze überschreitest, zahlst du im Rahmen deiner Einkommensteuererklärung die notwendigen Steuern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steuerbaer
17.06.2017, 17:10

Die Kleinunternehmerregelung betrifft allein die Umsatzsteuer! Wer im Vorjahr weniger als 17.500 € Umsatz erziel hat, kann die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Diese hat zur Folge, dass man keine Umsatzsteuer berechnet, im Gegensatz aber keine Vorsteuer geltend machen kann.

Der Rest des Betrags war soweit ok. Ein zu versteuerndes Einkommen bis 8.820 Euro ist steuerfrei - dies hat aber wie oben beschrieben nichts mit Kleinunternehmer zu tun. Wenn regelmäßig Einnahmen erzielt werden, kommt der Fragesteller nicht um eine Gewerbeanmeldung und eine Steuererklärung herum. Ob dann Steuern zu zahlen sind, hängt vom Gesamteinkommen ab.

3

Weiss nich glaube aber nich weil Spenden so viel ich weiss nich versteuert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrJulian
17.06.2017, 16:42

doch die werden mit sicherheit versteuert aber ich weiß nicht ob mit so wenigen abonnenten

0

Was möchtest Du wissen?