Muss man Mietkaution zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, muss man, wenn es im Mietvertrag festgeschrieben ist - max. 3 Nettokaltmieten, gezahlt in bis zu 3 Raten.

Das ist eine Sicherheit für den Vermieter. Er muss dieses Geld auf einem eigenen Konto oder Sparbuch getrennt von seinem Privatvermögen anlegen (als Schutz bei Insolvenz). NACH Beendigung des Mietverhältnisses darf er damit finanzielle oder Sachschäden an der Mietsache verrechnen.

Der Vermieter darf entscheiden, welche Art der Sicherheit er verlangt, also ob Barkaution, Mietkautionsbürgschaft etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Vermieter darf bis zu drei Monatsnettomieten als Mietsicherheit (sprich Kaution) fordern. Das muss aber so im Mietvertrag vereinbart sein. Der Mieter darf grundsätzliche diese in drei Monatsraten zahlen. Die erste bei Mietbeginn, die folgeden jeweils mit der Miete bis zum dritten Werktag des Monats, Samstag nicht mitgerechnet (da kein Bankarbeitstag).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hat der Mieter leider das Sagen. Die wollen einfach abgesichert sein,dass man nicht einfach Sachen zerstört oder dem Mietvertrag   zuwider handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MadMadhouse
28.04.2016, 19:52

Danke;)

0

Was möchtest Du wissen?